Zahlen und Fakten über HELIOS

HELIOS Zentrale

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 50 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

EinBlick 2014

* vor Integrationskosten (erworbene Rhön-Kliniken) und Veräußerungsgewinnen
** inkl. Anteil Leipziger Land und Bad Nauheim
*** betrachtet werden nur Kliniken (Akut/Reha); ohne Aushilfen

Fresenius

HELIOS gehört seit 2005 zum Gesundheitskonzern Fresenius

Wittgensteiner Kliniken

Die Kliniken der Wittgensteiner Kliniken GmbH sind Teil der HELIOS Kliniken Gruppe. Die Standorte der Kliniken finden Sie hier...

Management und Gremien der Wittgensteiner Kliniken



Über uns