Gericht untersagt „Team Wallraff“ - Beitrag über HELIOS

Gegen den im Januar 2016 in der RTL-Sendung „Team Wallraff - Reporter undercover“ ausgestrahlten Beitrag „Wenn Krankenhäuser gefährlich werden“ hat das Landgericht Hamburg eine Unterlassungsverfügung erlassen. Das Gericht entschied, dass das in dem Beitrag gezeigte Filmmaterial, das RTL Mitte 2015 in den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden (HSK) heimlich gedreht hatte, nicht mehr ausgestrahlt werden darf.

„Wir freuen uns, dass das Gericht mit seiner Entscheidung unserer Auffassung gefolgt ist. HELIOS hat sich gegen den Beitrag gewehrt, weil das Filmmaterial heimlich gedreht wurde und insgesamt  irreführend ist. Die verdeckten Aufnahmen durch eine als Praktikantin getarnte Reporterin in zum Teil intimen Situationen sind ein nicht gerechtfertigter Eingriff in die Privatsphäre unserer Patienten und Mitarbeiter“, begründete der Vorsitzende der HELIOS Geschäftsführung, Dr. Francesco De Meo, das gerichtliche Vorgehen gegen RTL. Zudem würden in dem Beitrag, insbesondere in der Zentralen Notaufnahme, krankenhaustypische Situationen reißerisch aufbereitet, sagte De Meo. Das Gericht habe die Sichtweise bestätigt, dass in dem Beitrag keine spezifischen Missstände aufgedeckt würden.



Über uns