Verzögerte Sprachentwicklung durch logopädische Früherkennung verhindern

Mit Pusteübungen können Kinder ihre Mundmotorik trainieren. Foto: HELIOS Kliniken

Logopädische Probleme können Menschen in jedem Lebensalter betreffen. Während die Therapie bei Erwachsenen zur Wiederherstellung der Kommunikationsfähigkeit - etwa nach einem Schlaganfall - beiträgt, verfolgt sie im Kindesalter die Normalisierung der Sprachentwicklung. Hier leistet die Logopädie einen wichtigen Beitrag zur Prävention und Früherkennung von Sprachproblemen.

 

Die kindliche Sprachentwicklung ist ein vielschichtiger Prozess. "Kinder machen Erfahrungen mit bestimmten Dingen und lernen sie zu verstehen. Erst dann sprechen sie selber und lernen durch ständiges Üben, gemeinsames Spielen und Kommunizieren, insbesondere mit den Eltern kontinuierlich hinzu", sagt Dr. med. Karin Radke-Harm, Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie am HELIOS Klinikum Krefeld. "Sprechen lernen gehört sicher zu den größten Leistungen eines Kindes in den ersten Jahren."

 

Es gibt jedoch auch viele Gründe, die die Sprachentwicklung beeinträchtigen können. Ob und welche Form einer Sprachentwicklungsverzögerung vorliegt, klärt eine präzise kindgerechte logopädische Diagnostik. "Werden kleine Kinder im Alter von zirka zwei Jahren untersucht, achten wir zunächst darauf, wie das Kind sich beschäftigt und spielt, ob es Blickkontakt herstellt, ob es Fragen und Aufforderungen versteht und wie es sich selber sprachlich äußert", sagt Logopädin Katrin Raimann am HELIOS Klinikum Krefeld. Darüber hinaus gibt es spezielle Testverfahren, mit denen der Entwicklungsstand für die Bereiche Sprachverstehen und Sprachproduktion standardisiert überprüft werden kann. "Angestrebt wird eine differenzierte Aussage, ob die Sprachentwicklung altersgerecht, verzögert oder behandlungsbedürftig ist", erläutert die 42-Jährige. Davon abhängig ist die Entscheidung: Sprachförderung oder Sprachtherapie. "In den meisten Fällen können wir die verunsicherten Eltern jedoch beruhigen", sagt die Sprachtherapeutin. "Dann beschränkt sich unsere Arbeit auf Beratung." Ihre Empfehlung: Die Lust am Kommunizieren schon im Babyalter wecken, handlungsbegleitendes Sprechen, persönliche Zuwendung statt Medienkonsum sowie korrektives Feedback statt Kritik.

 

Bei einer Sprachentwicklungsstörung allerdings reicht Sprachförderung allein nicht aus, um deutliche Entwicklungsrückstände aufzuholen. Die logopädische Therapie wird stets individuell geplant und richtet sich nach Art und Ausmaß der Störung, Alter und allgemeinem Entwicklungsstand der Kinder. So muss beispielweise manchmal nur die korrekte Artikulation einzelner Laute erarbeitet werden. In anderen Fällen geht es um wesentlich grundlegendere Fähigkeiten wie Sprachverständnis, Wortschatz oder grammatikalische Strukturen. Der rechtzeitige Beginn einer logopädischen Therapie kann auch späteren Lese-Rechtschreibschwächen vorbeugen.

Mit einem Hörtest bei Neugeborenen Schäden so früh wie möglich erkennen. Foto: HELIOS Kliniken

Zusatzinformation
Neugeborenen-Hörscreening

 

Die geistige und seelische, insbesondere aber die sprachliche Entwicklung eines Kindes hängt ganz entscheidend von einem guten Hörvermögen ab. Um mögliche Hörstörungen frühzeitig zu erkennen, wird bei allen Neugeborenen routinemäßig eine Früherkennungsuntersuchung durchgeführt, das so genannte Neugeborenen-Hörscreening. Bei dem schmerzfreien und komplikationslosen Test bekommen die Babys eine Sonde in die Ohren. Über diese Sonde wird ein Klickgeräusch gesendet – ein normal funktionierendes Innenohr sendet im Rahmen der Schallverarbeitung einen leisen Ton in den Gehörgang zurück, der in dem Sondenmikrofon registriert wird. Bei Auffälligkeiten können die Kleinen also rechtzeitig behandelt werden.

Fotos zum Downloaden

 

Bild: HELIOS Kliniken

Mit Pusteübungen trainieren die Kleinen ihre Mundmotorik.
Download
(jpg; 300 dpi; 3,4 MB)

Neugeborenen-Hörscreening

Download

(jpg, 1,82 MB)

Ihre Ansprechpartnerin

Marina Dorsch
Unternehmenskommunikation
Regionalleiterin Rheinland

Telefon: (02151) 32-14 33
E-Mail



Über uns