Neubau der HELIOS Klinik Wesermarsch feierlich eröffnet

Fotos (Anja Brandt): Symbolische Schlüsselübergabe vor der neuen HELIOS Klinik Wesermarsch v.l.: Ärztlicher Direktor Dr. Marcus Relitz, Landrat Thomas Brückmann, HELIOS-Geschäftsführung Olaf Jedersberger, Bürgermeister Carsten Seyfarth, Architekt Prof. Dr.-Ing. Werner Vogt, Klinikgeschäftsführer Torge Koop, Pflegedirektorin Anke Bessel-Dietrich, Regionalgeschäftsführer Franzel Simon und Projektleiter Zentrale Dienst Bau Felix Krabbe.

 Die HELIOS Klinik Wesermarsch hat mit mehr als 200 geladenen Gästen die Einweihung des Neubaus in Esenshamm gefeiert. Entstanden ist eine hochmoderne Klinik mit rund 120 Betten. Vier Tage vor dem Umzug nahmen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesundheitswesen und Klinikmitarbeiter am offiziellen Festakt mit symbolischer Schlüsselübergabe teil.

 

Im September 2014 hat HELIOS nach Übernahme der Klinik die jahrelange Diskussion um die Weiterentwicklung der Klinikstruktur in der Wesermarsch beendet. Das Ergebnis nach rund zwei Jahren Bauzeit kann sich sehen lassen: Entstanden ist ein zukunftsweisender Klinikneubau mit 120 Betten, eine bestens ausgestattete Notaufnahme und Intensivstation, zwei außergewöhnliche Kreißsäle und Medizintechnik auf dem neuesten Stand mit CT- und MRT-Großgeräten. Helle, geräumige Zweibettzimmer mit eigenem Badezimmer, WLAN und Flachbild-Fernseher sind jetzt Standard. Ein besonderes Highlight stellt die geschmackvoll gestaltete Wahlleistungsstation im ersten Stock des Neubaus dar.

 

„Mit modernster Technik, ansprechender Architektur und einer angenehmen Atmosphäre haben wir hier ein Stück HELIOS-Zukunft gebaut. In dem neuen Gebäude werden sich Patienten, Besucher und Mitarbeiter gleichermaßen wohlfühlen", ist Torge Koop, Klinikgeschäftsführer des HELIOS Klinik Wesermarsch überzeugt.

 

Er bedankte sich bei allen Beteiligten und seinen Mitarbeitern für ihr unermüdliches Engagement, dass sie in den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren für die neue Klinik aufgebracht hatten. „Mit viel Sachverstand, Leidenschaft und Kompetenz in zahlreichen Nutzerabstimmungen, Fachgruppen und Gesprächen haben sie die Chance ergriffen und dafür gesorgt, dass dieser Bau für unsere Patienten ein echter Gewinn sein wird.", so Koop.

 

So gibt es neben komfortablen Patientenzimmern hervorragende Funktionsbereiche wie beispielsweise die drei Operationssäle, ein sogenanntes Hybrid-Herzkatheterlabor, in dem auch Herzschrittmacher- Operationen möglich sind. Die Bausumme von insgesamt 46 Millionen Euro - 36 Millionen Euro stellte HELIOS aus Eigenmitteln bereit, 10 Millionen Euro steuerte der Landkreis Wesermarsch bei - ermöglicht einen zukunftsweisenden Neubau, der aufgrund vorhandenen Ausbaureserven insgesamt auf 235 Betten aufgestockt werden kann.

 

Olaf Jedersberger, Geschäftsführung HELIOS Kliniken GmbH betonte in seinen Grußworten, dass nicht nur die Patienten sondern auch die Mitarbeiter von der funktionalen Struktur und den kürzeren Wegen profitieren werden. Er betonte: „Ein wichtiger und großer Schritt wird dazu die Inbetriebnahme ihres neuen Krankenhauses sein. Das ist aber kein Heilsversprechen, denn eine andere Erfahrung zeigt: Nur ein Neubau sowie neue Technik führt nicht zwangsläufig zum Erfolg und in eine sichere Zukunft. Dies hängt maßgeblich an ihnen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Krankenhauses. Sie müssen dem Neuen Leben einhauchen und geben."

 

Neben dem HELIOS-Geschäftsführer sprachen auch der Landrat der Landkreises Wesermarsch Thomas Brückmann und der Bürgermeister der Stadt Nordenham Carsten Seyfarth in ihren Grußworten ihre besten Wünsche für das Haus aus.

 

Der Klinik-Neubau sei ein wichtiger Pfeiler in der medizinischen wohnortnahen Versorgung, waren sich alle einig. „Wir erhoffen uns von dem Ausbau der Vernetzung der Klinik mit den niedergelassenen Ärzten und Pflegeeinrichtungen und einer Etablierung der Klinik als Ausbildungsbetrieb, junge Medizinerinnen und Mediziner für eine Tätigkeit in unserer Region zu gewinnen und so die nördliche Wesermarsch als Arbeits- und Wohnort attraktiv zu machen", so Bürgermeister Carsten Seyfarth.

 

Im Anschluss überreichte der Architekt Prof. Dr.-Ing. Werner Vogt symbolisch den Schlüssel für die neue Klinik an den Bauherrn Klinikgeschäftsführer Torge Koop.

 

Zahlreiche Ehrengäste nutzten nach der Feierstunde die Gelegenheit, sich den Neubau anzusehen und zeigten sich beeindruckt von den neuen Räumlichkeiten.

 

Downloads:

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen

Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit".

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressekontakt:

Anja Brandt
Referentin für Unternehmenskommunikation und Marketing

HELIOS Klinik Cuxhaven

HELIOS Klinik Wesermarsch

HELIOS Seehospital Sahlenburg

Telefon: +49 04721/78 1241

Mobil: +49 172/2104728

Altenwalder Chaussee 10 – 27474 Cuxhaven

E-Mail: anja.brandt@helios-kliniken.de

www.helios-kliniken.de




Über uns