HELIOS gründet eigene Reha-Sparte

Berlin, 22.03.2016 - 21 HELIOS Rehakliniken und die damit eng verbundenen Touristikbereiche werden ab dem 1. Mai 2016 in einer Sparte „HELIOS Reha“ geführt. Sie erhalten eine eigene Regionalstruktur mit drei Regionen. Geschäftsführer der „HELIOS Reha“ wird Dr. Dr. Jan Leister (38), bisher Regionalgeschäftsführer der HELIOS Region Nord-West. Ärztlicher Leiter der Reha-Sparte wird Prof. Matthias Köhler (49), der auch Ärztlicher Direktor der HELIOS Rehaklinik Damp ist. In der HELIOS Geschäftsführung liegt die Verantwortung für den Reha-Bereich weiterhin bei Olaf Jedersberger.


Bereits seit Juni 2015 hatte HELIOS in einer Pilotphase sechs Rehakliniken spartenförmig geführt, also unabhängig von einer regionalen Zuordnung mit den Akutkliniken. „Wir haben mit dieser Spartenlösung in den vergangenen Monaten sehr gute Erfahrungen gemacht“, so die positive Bilanz von HELIOS Geschäftsführer Olaf Jedersberger. „Die Bündelung der Rehakliniken unter einem Dach hat es uns ermöglicht, Entscheidungen schneller und nachhaltiger umzusetzen sowie die medizinische Weiterentwicklung der Häuser fokussierter anzugehen“, so Jedersberger. Zu diesem Erfolg trugen ein einheitlicher Fokus der Mitarbeiter und eine intensivere fachliche Zusammenarbeit zwischen den Reha-Kliniken bei, so der für das operative Geschäft und die Rehakliniken zuständige HELIOS Geschäftsführer. 


Im Zuge der Neuordnung der HELIOS Struktur werden ab 1. Mai 2016 auch die Akutkliniken der beiden HELIOS Regionen im Norden Deutschlands zu einer neuen Region Nord mit insgesamt elf Kliniken zusammengefasst. Die Regionalgeschäftsführung übernimmt Franzel Simon, derzeit HELIOS Regionalgeschäftsführer der HELIOS Region Nord-Ost.


Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 17 Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als  4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakt:
Michael Maader
Leiter Externe Unternehmenskommunikation
Telefon: (030) 521 321-518
E-Mail:   




Über uns