HELIOS radelt, läuft, schwimmt und klettert – in 80 Tagen um die Welt!

Berlin, 11.05.2011

  • Mehr als 600 Mitarbeiter, genau 80 Tage, mindestens 42.000 Kilometer und über 42.000 Euro für ein Projekt zur Prävention von Kindesmissbrauch
  • Startschuss für die gemeinnützige Sportaktion am 7. Juni

Vor dem HELIOS Klinikum Berlin-Buch fällt am 7. Juni um 10 Uhr der Startschuss für die HELIOS Sportaktion „In 80 Tagen um die Welt – mit dem HELIOS Iron Team“ (HIT 80). Mit HIT 80 wollen die HELIOS Mitarbeiter sich im Team für einen guten Zweck bewegen. Die erste Etappe – 222 Kilometer nach Schwerin (in drei Teiletappen) – werden die ersten acht HELIOS Mitarbeiter per Rad zurücklegen. Von dort aus geht es am 10. Juni weiter – erneut mit acht HELIOS Mitarbeitern – nach Bad Schwartau. Insgesamt 41 Etappen führen über eine Strecke von knapp 5.000 Kilometern von HELIOS Standort zu HELIOS Standort – radelnd oder laufend – quer durch alle sieben HELIOS Regionen in Deutschland mit einem Abstecher in die Schweiz und nach Frankreich. Nach 80 Tagen werden die Sportler am 25. August in Kienbaum (Brandenburg) zum Zieleinlauf erwartet. Bis dahin werden sich alle teilnehmenden HELIOS Mitarbeiter zusammen einmal um die Welt bewegt, also insgesamt 42.000 Kilometer zurückgelegt haben.

 

Neben Fitness, Spaß, Teamgeist und einem gemeinsamen Ziel dient das fast dreimonatige HIT-Sport-Event auch noch einem weiteren wichtigen Zweck: Für jeden zurückgelegten Kilometer, egal in welcher Disziplin, fließt ein Euro Spendengeld in ein Projekt von Innocence in Danger. Die Organisation führt damit gemeinnützige Projekte zur Prävention von Kindesmissbrauch durch. Konkret geht es um das neue Projekt „Smart User Peer2Peer Prävention“: Nach einer Schulung sensibilisieren Jugendliche ihre Altersgenossen (sogenannte Peers) für mögliche Gefahren sexualisierter Gewalt mittels digitaler Medien. Aufklärung ist eines der wichtigsten Mittel im Kampf gegen Kindesmissbrauch. Daher wird das Projekt während HIT 80 auch an HELIOS Standorten vorgestellt.

 

HIT 80 ist das bislang größte Team-Event der im Jahr 2009 von HELIOS gestarteten Initiative „HELIOS Iron Team – HIT“. Die Initiative hat zum Ziel, Mitarbeiter, Patienten, Partner und Freunde zu motivieren, sich im Team neuen Herausforderungen zu stellen (im Netz: www.helios-ironteam.com).  Neben den 40 Standorten auf der direkten Route bieten weitere HELIOS Kliniken zusätzliche Sport-Events an – wie Klettern in Oberhausen, Schwimmen in Hettstedt oder eine Woche lang zu Fuß zur Arbeit in eine HELIOS Klinik zu gehen. Auch hier wird für jeden zurückgelegten Kilometer bzw. beim Klettern pro Meter ein Euro gespendet.

 

„Dieses Konzern-Event bringt sportlich interessierte Kollegen und Kolleginnen aller Berufsgruppen zusammen. Mehr als 600 Mitarbeiter werden in ganz Deutschland daran arbeiten, eine Strecke von mindestens 42.000 Kilometern gemeinsam zurückzulegen“, sagt Dr. Francesco De Meo, Vorsitzender der HELIOS Geschäftsführung, der selbst insgesamt 19 Etappen und knapp 3.000 Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen wird. Auch andere Mitglieder der HELIOS Geschäftsführung legen Etappen des 80-Tage-Marathons zurück.

 

Haben Sie Interviewwünsche? Benötigen Sie Foto- oder Filmmaterial? Die HIT-Teams werden auf Ihrer Strecke durch Deutschland von Foto- und Filmteams begleitet, deren Material wir gern zur Verfügung stellen können.

 

Ihr Pressekontakt:

Kerstin Kröning
Unternehmenskommunikation
Telefon: 030/521 321-526
E-Mail

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 63 eigene Kliniken, darunter 43 Akutkrankenhäuser und 20 Rehabilitationskliniken. Mit fünf Maximalversorgern in Berlin-Buch, Erfurt, Krefeld, Schwerin und Wuppertal nimmt HELIOS im deutschen Klinikmarkt eine führende Position bei der Privatisierung von Kliniken dieser Größe ein. Darüber hinaus hat die Klinikgruppe 29 Medizinische Versorgungszentren (MVZ). HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der HELIOS Konzernzentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich mehr als zwei Millionen Patienten, davon rund 600.000 stationär. Die Klinikgruppe verfügt  insgesamt über mehr als 18.500 Betten und beschäftigt über 33.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2010 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von 2,5  Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius SE & Co. KGaA.

 

In 80 Tagen um die Welt
– mit dem HELIOS Iron Team

Zahlen – Daten – Fakten 

 

Start: 7. Juni 2011, 10.00 Uhr, HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Schwanebecker Chaussee 50, 13125 Berlin

 

Ende: 25. August 2011, Bundesleistungszentrum Kienbaum, Puschkinstrasse 2
15537 Grünheide /OT Kienbaum

 

Anzahl der Teilnehmer: mehr als 600 HELIOS Mitarbeiter

 

Anzahl der angesteuerten HELIOS Standorte auf der direkten Route: 40

 

Länge der Strecke: 5.000 Kilometer

 

Streckenführung/Etappen: Berlin-Buch -> Schwerin-> Bad Schwartau -> Cuxhaven -> Hamburg -> Lengerich -> Krefeld -> Wuppertal -> Bochum -> Hagen -> Siegburg -> Bad Berleburg -> Bad Nauheim -> Bad Schwalbach -> Bad Ems -> Breisach -> Müllheim -> Überlingen -> Zihlschlacht/CH -> Oberstaufen -> Bad Grönenbach -> Berching -> Volkach -> Grebenhain -> Gotha -> Erfurt -> Blankenhain -> Plauen -> Aue -> Pulsnitz -> Borna -> Schkeuditz -> Lutherstadt Eisleben -> Bleicherode -> Sangerhausen -> Northeim -> Helmstedt -> Bad Gandersheim -> Hohenstücken -> Bad Saarow -> Berlin-Zehlendorf -> Kienbaum

 

Sportdisziplinen: Rad fahren, Laufen, Schwimmen, Klettern

 

Spendengeld pro zurückgelegten Kilometer/Teilnehmer: 1 Euro

 

Spendenempfänger: Innocence in Danger e.V.  für das Projekt „Smart User Peer2Peer Prävention“ zur Prävention von sexuellen Übergriffen mittels digitaler Medien. Jugendliche, sogenannte Peers, beraten andere Jugendliche im Umgang mit Gefahren im Internet.

Bild: HELIOS Kliniken

Logo:
In 80 Tagen um die Welt mit dem HELIOS Iron Team
Download (jpg, 300 dpi, 0,2 MB)

 

Bild: HELIOS Kliniken

Streckenverlauf
Download (pdf, 2,4 MB)

 



Über uns