HELIOS ordnet seine Regionen 2010 neu

Berlin, 9. Juli 2009
 

  • HELIOS Klinikum Krefeld wird Zentrum der neuen HELIOS Region Rheinland, Hans Walter Singer übernimmt zusätzlich die Regionalgeschäftsführung
  • Regionalgeschäftsführer Horst Henke übergibt die Region West an Sascha John und bleibt HELIOS als Berater verbunden
  • Neue Regionalgeschäftsführer werden Armin Engel für die HELIOS Region Berlin-Brandenburg und Dr. Roland Bantle für die HELIOS Region Ost
  • Kliniken der HELIOS Region Mitte-West sind  künftig standortbezogen den Regionen West oder Süd zugeordnet

 

Im Zuge seiner personellen und strukturellen Neuaufstellung wird HELIOS drei Regionen zum Jahresbeginn 2010 neu ordnen. Eine Reihe von Kliniken wird im Rahmen dieses Umbaus einer neuen Region zugeordnet.

 

Das HELIOS Klinikum Krefeld, im November 2007 von HELIOS übernommen, wird Zentrum einer neuen Region, der HELIOS Region Rheinland: Sie umfasst neben dem HELIOS Klinikum Krefeld die Kliniken Hüls, Oberhausen und Lengerich. Hans Walter Singer (52) wird – neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des HELIOS Klinikums Krefeld - diese Region künftig als Regionalgeschäftsführer leiten.

 

„Wir freuen uns, dass das inzwischen hervorragend aufgestellte HELIOS Klinikum Krefeld nun Zentrum unserer neuen Region Rheinland wird. Diesen Schritt hatten wir bei der Übernahme des Klinikums angekündigt“, sagt Dr. Francesco De Meo, Vorsitzender der HELIOS Geschäftsführung.

 

Die Region Mitte-West, bisher eine Region mit dem Schwerpunkt Rehabilitation, wird standortbezogen neu geordnet: Die HELIOS Kliniken Diez, Bad Ems sowie die fünf Kliniken am Standort Bad Berleburg gehören künftig zur Region West. Die HELIOS Kliniken Oberstaufen, Bad Grönenbach und Berching werden der Region Süd zugeordnet. Damit wird künftig in den Regionen eine sektorübergreifende Versorgung ermöglicht und die bereits erfolgreiche integrierte Versorgungsstruktur weiter gestärkt. Das nützt den Patienten; sie erhalten beste Akutmedizin und Rehabilitation aus einer Hand.

 

„Mit dem Umbau der HELIOS Regionen haben unsere 62 Kliniken nun eine geografisch weiter optimierte Zuordnung. Damit können wir die Akut- und Reha-Behandlung unserer Patienten noch besser aufeinander abstimmen“, so De Meo.  Auch das Wachstum des Unternehmens in den letzten beiden Jahren hätte die Neuordnung der Regionen notwendig gemacht, sagte der HELIOS Vorsitzende. „Der Umbau wird unsere bewährte dezentrale Struktur für die Zukunft weiter stärken“, so De Meo.

 

Sascha John (40), bislang Geschäftsführer des HELIOS Klinikums Wuppertal, verantwortet künftig als Regionalgeschäftsführer die Region West. Er folgt auf Horst Henke, der diese Region seit 2003 verantwortete. Im besten Einvernehmen wurde vereinbart, dass Horst Henke zum Jahresende 2009 seine Aufgaben als Regionalgeschäftsführer aufgibt und seine Funktionen in den Kliniken der Region zeitgleich niederlegt. Er wird dem Konzern noch für anderweitige Aufgaben zur Verfügung stehen, bevor er im Oktober 2010 in den Ruhestand geht.

 

Ekkehard Zimmer, Regionalgeschäftsführer der künftig aufgelösten Region Mitte-West,  verlässt bis zum Jahresende das Unternehmen.

 

„Mit Horst Henke und Ekkehard Zimmer gehen zwei langjährige Mitstreiter aus dem Unternehmen, denen ich für Ihren vorbildlichen Einsatz danke. Horst Henke hat die erfolgreiche Entwicklung der Region West geprägt. Er war und bleibt uns allen fachlich wie menschlich ein Vorbild. Wir freuen uns, dass er noch nicht ganz in den Ruhestand tritt, sondern dem Unternehmen weiter beratend zur Verfügung stehen wird. Herr Zimmer stellt sich nach dem Wegfall der bislang von ihm verantworteten und erfolgreich geführten Region Mitte-West einer neuen Herausforderung. Auch ihn werden wir als Kollegen missen. Für seine berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, sagte Francesco De Meo.

 

Dr. Roland Bantle (44), Geschäftsführer der HELIOS Kliniken Leipziger Land, übernimmt ab 2010 die Region Ost. Kommissarisch war diese zunächst in 2009 von Konzerngeschäftsführer Olaf Jedersberger (43) geleitet worden. Dr. Bantle hat die HELIOS Kliniken Leipziger Land und Borna maßgeblich vorangebracht und medizinisch weiterentwickelt.

 

Fakten über HELIOS
Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 62 eigene Kliniken, darunter 43 Akutkrankenhäuser und 19 Rehabilitationskliniken. Mit fünf Maximalversorgern in Berlin-Buch, Erfurt, Wuppertal, Schwerin und Krefeld nimmt HELIOS im deutschen Klinikmarkt eine führende Position bei der Privatisierung von Kliniken dieser Größe ein. Darüber hinaus hat die Klinikgruppe 23 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Seniorenresidenzen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der HELIOS Konzernzentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich 2 Millionen Patienten, davon 600.000 stationär. Die Klinikgruppe verfügt  über insgesamt mehr als 18.000 Betten und beschäftigt rund 32.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2008 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius SE.

 

Kontakt
Constanze von der Schulenburg
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Telefon: +49 30 521 321 522
Mobil: +49 172 685 02 05

E-Mail

Weitere Konzern-Neuigkeiten

HELIOS geht mit verstärkter Geschäftsführung ins Jahr 2010.

Karten der neuen
HELIOS Regionen

Berlin-Brandenburg  (pdf)  (eps)
Mitte  (pdf)  (eps)
Nord  (pdf)  (eps)
Ost  (pdf)  (eps)
Rheinland  (pdf)  (eps)
Süd  (pdf)  (eps)
West  (pdf)  (eps) 

Fotos neue Regionalgeschäftsführer

Dr. Bantle, Roland (jpg)
John, Sascha (jpg)
Singer, Hans Walter (jpg)

Fotos neue Konzerngeschäftsführung

Dr. De Meo, Francesco (jpg)
Engel, Armin (jpg)
Jedersberger, Olaf (jpg)
Prof. Dr. Kuhlen, Ralf (jpg)
Gräppi, Karin (jpg)
Reschke, Jörg (jpg)

Lebensläufe

Dr. Bantle, Roland (pdf)
Engel, Armin (pdf)
Prof. Dr. Kuhlen, Ralf (pdf)
John, Sascha (pdf)
Gräppi, Karin (pdf)
Singer, Hans Walter (pdf)

Geschäftsverteilung
ab 2010

Übersicht HELIOS Geschäftsverteilung 2010 (pdf)



Über uns