Dr. med. Andreas Gremmelt DEAA

 

Geburtsdatum: 05.06.1959

 

Studium und Weiterbildung:

  • 1980-1986 Studium der Medizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1985-1989 Assistenzarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Kreiskrankenhaus Goslar
  • 1989-1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und zuletzt Funktionsoberarzt am Zentrum Anaesthesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin der Universitätsklinik Göttingen
  • 1996-2000 Oberarzt am Christlichen Krankenhaus Quakenbrück
  • 2000 bis heute Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Schlei-Klinikum in Schleswig

 

Berufliche Entwicklung:

  • Approbation 13.11.1986
  • Facharztanerkennung 08.01.1992
  • Diplom der European Academy of Anaesthesiology 02.09.1993

Zusatzbezeichnungen:

  • Rettungsmedizin 04.03.1993
  • Schmerztherapie 01.10.1997
  • Intensivmedizin 01.10.1997
  • Bluttransfusionswesen 16.12.1999
  • Palliativmedizin 06.02.2008
  • Fachkunde Leitender Notarzt 14.06.2006

 

Meine jetzige Position:

  • Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Schlei-Klinikum in Schleswig, Transfusionsverantwortlicher und stellvertretender Ärztlicher Direktor; Beauftragter der leitenden Notarztgruppe des Landkreises.

 

Meine Abteilung ruht auf 5 Säulen:

  • Narkoseführung (ca. 6000 Narkosen pro Jahr)
  • Intensivmedizin (Operative Intensivstation mit 7 Betten und zeitweise Konsildienst für Innere Intensivstation)
  • Schmerztherapie stationär (4 Schmerzbetten), ambulant (Schmerzambulanz) und Akutschmerzdienst
  • Notfallmedizin (tageweise Besetzung des Notarzteinsatzfahrzeugs; Beteiligung an der Gruppe der Leitenden Notärzte des Landkreises)
  • Palliativmedizin (Konsildienst am Haus sowie ambulante Palliativversorgung in einem lokalen Netzwerk)

Ein Chefarzt, 7 Oberärzte sowie 11 Assistenten stellen die Patientenversorgung sicher. Die technische Ausstattung ist zeitgemäß (z.B. Sonografie für Regionalanästhesie, Hämodiafiltration auf Intensivstation).

 

Das Krankenhaus, in dem ich arbeite:

Das Schlei-Klinikum Schleswig ist ein Schwerpunktkrankenhaus mit 350 Betten. Es gliedert sich in die Kliniken für

  • Innere Medizin
       - Kardiologie
       - Gastro-Enterologie
       - Pulmologie
  • Allgemein-Viszeral-Thorax und Gefäßchirurgie
  • Neurologie
  • Diagnostische und Interventionelle Radiologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Belegabteilungen für Urologie, HNO-Heilkunde und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Das Haus betreibt ein CT, ein MRT, eine Beatmungs-Entwöhnungsstation sowie eine neurologische Frührehabilitation Phase B. Der Notarzt ist am Haus stationiert, das Haus ist regionales Traumazentrum.

Das operative Spektrum geht von basalen Eingriffen (Abrasio, Leistenhernie, Radiusfraktur) bis zur erweiterten Bauch-, Thorax- und Gefäßchirurgie (Ösophagusresektion, Lungenchirurgie, Y-Prothese).

 

Meine besonderen Qualifikationen:

  • Ich hatte das Glück eine breite Ausbildung in allen Bereichen der Anästhesie zu erhalten. Als Folge ist die Anästhesie am Haus ebenfalls breit aufgestellt und bietet eine umfassende Versorgung der Patienten sowie eine ebenfalls umfassende Ausbildung in allen Teilbereichen des Fachgebiets. Dieses weite Aufgabenfeld freut mich besonders. Mein Interessenschwerpunkt liegt in der klinischen Patientenversorgung.

 

Meine besonderen Stärken:

  • Ich halte es für günstiger von Eigenschaften oder Fähigkeiten zu sprechen, da diese situationsabhängig Stärken oder auch Schwächen darstellen können. Man sagt mir kommunikative und integrative Fähigkeiten nach. Ich beteilige mich wie die anderen Ärzte an allen anfallenden Arbeiten, also z.B. am Notarztdienst oder als Stationsarzt auf der Intensivstation – und: es macht mir weiter Spaß! Ich kann die Bandbreite des Fachgebiets abdecken, wenn ich auch für jedes Teilgebiet gut ausgebildete Oberärzte habe.

 

Warum sollte jemand mit mir zusammenarbeiten:

  • Die Anästhesie in Schleswig bietet fast das gesamte Spektrum der Anästhesie an, und es werden Patienten aus einem extrem breiten operativen Spektrum versorgt. Es bestehen am Haus komplette Weiterbildungsermächtigungen für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie, Notfallmedizin und Palliativmedizin. Die Mannschaft der Anästhesie ist eine gelungene Mischung aus routinierten Fachärzten und Ausbildungsassistenten, die Geschlechtsverteilung ist ausgeglichen, die meisten Kollegen arbeiten in Teilzeitstelle. Die Stimmung und der Zusammenhalt in der Klinik werden durchweg als gut beschrieben, ein gewachsenes und konstantes Team zeugt von einer guten Arbeitsatmosphäre. Wir verstehen uns als Dienstleister im perioperativen Umfeld; wir stehen für Service und Sicherheit.
  • Schleswig ist eine historische Stadt in attraktiver Umgebung (Urlaubsland Schleswig-Holstein). Die Schlei, ein Nebenarm der Ostsee, liegt vor der Tür, die Ostsee, die Nordsee und Dänemark sind in 30 Minuten zu erreichen.

 

Was ich privat am liebsten tue (Hobbys):

  • Neben meiner klinischen Tätigkeit ist mir meine Familie ganz wichtig (z.B. fahre ich mit meinen beiden Söhnen zum Skifahren). Freunde sind für mich ein hohes Gut. Ich segle gerne, wofür es in Schleswig ideale Bedingungen gibt und fahre meist mit dem Fahrrad zur Arbeit. Am Lauf-zwischen-den Meeren nehme ich regelmäßig teil. Und ich esse und trinke sehr gern.


Über uns