Geburtsmethoden nach Wahl

Sie sollen selbst entscheiden, welche Geburtsmethode und -position Sie wählen - vorausgesetzt medizinische Gründe schränken die Wahl nicht ein. Dies ist jedoch die Ausnahme. Deshalb bestimmen Sie, ob Sie Ihr Kind im Bett, auf einem Hocker oder im Entspannungsbad zur Welt bringen wollen. Wie Sie sich auch entscheiden - wir werden Sie dabei unterstützen. Ebenso selbstverständlich für uns: Ihr Partner soll Sie begleiten, egal auf welche Weise Sie gebären. Bei der Wassergeburt ist die Anwesenheit des Partners nicht nur erwünscht, sondern erforderlich.

Kaiserschnitt auf Wunsch

Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Frauen, die sich einen Kaiserschnitt als Entbindungsform wünschen. Bevor wir Ihnen einen Wunschkaiserschnitt anbieten, klären wir Sie ausführlich über alle Vor- und Nachteile dieser Entbindungsform auf. So können Sie gut informiert Ihre Entscheidung treffen.

Sanfter Kaiserschnitt

Ist ein Kaiserschnitt aus medizinischen Gründen notwendig oder wird er gewünscht, dann führen wir ihn in den HELIOS Kliniken grundsätzlich als "sanften Kaiserschnitt" (Stark-Methode) durch.

Bei der auch "Misgav-Ladach-Methode" genannten Technik durchschneidet der Operateur lediglich die Haut. Alle weiteren Strukturen dehnt er mit den Fingern, ohne sie zu durchtrennen. Wir als Operateure schieben sie lediglich zur Seite und schaffen so Platz für den Weg des Kindes. Blutgefäße und Muskeln behandeln wir dabei vorsichtig wie ein Künstler die Saiten seines Instruments. Selbst die Gebärmutter wird lediglich mit den Fingern aufgedehnt.

Beim Verschluss gehen wir ebenso behutsam vor. Dadurch, dass die Mehrheit der Schichten sich von selbst erholt, ist nur wenig zu nähen. Auch die Gebärmutter nähen wir nur soweit dies nötig ist und dann einschichtig, gleichermaßen wie die Schichten, die sich nicht von selbst schließen können. Adern, Muskeln und Nerven rutschen durch ihre Eigenelastizität nach dem Eingriff langsam wieder in ihre ursprüngliche Position zurück.

Diese Operationstechnik bietet für Sie als Mutter im Vergleich zum traditionellen Verfahren erhebliche Vorteile

  • es kommt zu weniger Komplikationen
  • Sie werden früher aufstehen können
  • Sie spüren weniger Schmerzen - und werden weniger Schmerzmittel benötigen
  • Ihre Operation wird kürzer dauern und ist in Periduralanästhesie möglich
  • Sie können sich früher um Ihr Kind kümmern; insofern ähnelt unser sanfter Kaiserschnitt - so sehr dies geht - einer normalen Geburt
  • die Narbe der Gebärmutter ermöglicht später normale Geburten.

Ihre HELIOS Klinik bietet eine weitere Besonderheit beim Kaiserschnitt: Ihr Mann bzw. Partner kann Sie die gesamte Zeit begleiten - auch in den Operationssaal.

Wassergeburt

Für Frauen, die eine Wassergeburt wünschen, ermöglichen wir bei HELIOS die Entbindung in eigens eingerichteten Geburtswannen. Bereits beim Schwimmen oder Baden spüren viele schwangere Frauen wie das Wasser die Schwere ihres schwangeren Leibes auffängt und so jede Bewegung viel leichter fällt. Zusätzlich verbessert die angenehme Temperatur die Durchblutung und den Stoffwechsel aller Gewebe. So entspannt sich die Muskulatur, Schmerzen werden gelindert und zudem lässt sich gut durchblutetes Gewebe besser dehnen. Die Entbindung in einer Geburtswanne bietet folgende Vorteile

  • Unterstützung der natürlichen Geburt
  • mehr Geborgenheit und Entspannung
  • Schmerzlinderung, verkürzte Geburtsdauer
  • weniger Dammverletzungen

Die moderne Geburtsüberwachung erlaubt es, die Herztöne des Babys auch unter Wasser im Mutterleib mit Hilfe des Ultraschalls zu registrieren (Telemetrie). Der Tauch- oder Divingreflex verhindert, dass Ihr neugeborenes Kind Wasser in die Lunge bekommt. Lediglich wenn Sie unter hohem Blutdruck leiden, Ihr Kind zu klein ist, zu früh auf die Welt kommt, einen auffälligen Herzrhythmus im Wehenschreiber aufweist (CTG-Muster) oder aus anderen medizinischen Gründen müssen Sie auf eine Entbindung in der Wanne verzichten.

Schmerzlinderung

Wir bieten Ihnen verschiedene Methoden der Schmerzlinderung während der Entbindung, die wir selbstverständlich nur auf Ihren Wunsch hin anwenden. Dazu zählen wissenschaftlich-medizinische Verfahren wie die Periduralanästhesie (rückenmarksnahe Betäubung) oder Walking Epidural Anaesthesia ebenso wie Methoden aus dem Bereich der Erfahrungsmedizin wie der Akupunktur.

Jede HELIOS Klinik macht hier zahlreiche Angebote, zu denen weitere Verfahren gehören können wie die Feldenkrais-Technik, die Aromatherapie, die Bachblütentherapie, die Akupunktur, die Akupressur oder Schmerzlinderung durch transdermale elektrische Reizung. Auch Atemtechniken (nach Lamaze) bieten wir an.

Sanfte Dammnaht

Einen Dammschnitt führen wir in unseren Kliniken nur bei medizinischer Notwendigkeit durch, z. B. um Risse zu vermeiden. Grundsätzlich versorgen wir einen Dammschnitt mit der sogenannten sanften Dammnaht. Dabei nähen wir gewebeschonend und verwenden moderne Methoden sowie Nahtmaterial, das sich ohne Gewebereizung rasch auflöst, um Inklusionszysten (Einschlusskörperchen) zu vermeiden. Das Gewebe nähen wir einschichtig, und bei der Haut genügen uns wenige Nähte.

Die Vorteile der sanften Dammnaht: Sie hilft gleichermaßen kurzfristige Komplikationen wie z. B. Infektionen und Schmerzen und späte Komplikationen wie Inklusionszysten zu vermeiden. Die sanfte Dammnaht heilt besser, so dass das Ergebnis mehr dem ursprünglichen Zustand ähnelt als bei einer üblichen Dammnaht, so können wir entstellende Veränderungen des Beckenbodens vermeiden.



Über uns