HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal - Universität Witten/Herdecke

Klinik für Intensivmedizin

 

Leben retten mit neuester Medizin

  

Moderne Intensivmedizin umfasst die Bereiche der Intensivüberwachung, der Intensivtherapie und nicht zuletzt der Intensivpflege.

 

Therapeutisches Ziel ist der Ersatz und unter Umständen die Wiederherstellung gestörter oder ausgefallener Organfunktionen. Dies ist nur unter erheblichem materiellen und personellen Aufwand realisierbar.

 

Zum Einsatz kommen mehr oder weniger invasive, meist hochtechnisierte Verfahren der Überwachung, komplexe Maschinen zur Überbrückung des Organversagens und hochwirksame Medikamente sowie ärztliches und pflegerisches Know-how unter Beachtung der wissenschaftlichen Erkenntnisse.

 

Stichworte wie Hämodialyse, kontinuierliche Erfassung der Hämodynamik, neurophysiologische Diagnostik, multiresistente Nosokomialkeime oder Multiorganversagen zeigen schlaglichtartig die immense Vielfalt des Faches auf.

Wir überwachen bei unseren Patienten entsprechend der Indikation das EKG, den Blutdruck, den zentralvenösen Druck, die periphere Sauerstoffsättigung, die Körpertemperatur, den neurologischen Zustand, die Beatmungsparameter, die Flüssigkeitsbilanz, den Hirndruck, die hämodynamischen Parameter über pulmonalen und arteriellen Katheter, die Leberfunktion.

Zahlreiche diagnostische und therapeutische Maßnahmen können direkt auf unserer Station durchgeführt werden:

  • bettseitige Blutgasanalysen
  • Röntgen
  • Dopplersonographie
  • Ultraschall
  • Dialyse
  • Hämofiltration
  • Bronchoskopien
  • Tracheostomien
 
Weitere hochspezialisierte Diagnostikeinrichtungen, wie
  • Computertomograph (CT)
  • Magnet-Resonanz-Tomograph (MRT)
  • und Angiographie
 befinden sich in unserem Haus.   

Die Klinik für Intensivmedizin verfügt über zwei Intensivtherapiestationen,
  • die operative Intensivstation mit 15 Betten und die
  • konservative (internistisch/neurologische) Intensivstation mit insgesamt 14 Betten.
   
Die volle Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer Nordrhein für die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin liegt vor. 

Dr. med. Gabriele Wöbker
Direktorin der Klinik für Intensivmedizin
E-Mail

 

Sekretariat: Fr. Halbach
Telefon: (0202) 896-27 20
Telefax: (0202) 896-27 18
E-Mail

 

 

 

 

 

 



Über uns