HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal - Universität Witten/Herdecke

Gute Bewertungen in Ärzte- und Klinikliste von FOCUS

 

Wie in den Vorjahren schneidet das Wuppertaler Haus bei den Empfehlungen durch Fachleute bestens ab.

 

 

Prof. Dr. med. Herbert Vetter, Herzchirurgie
Prof. Dr. med. Melchior Seyfarth, Kardiologie
Prof. Dr. med. Stephan Roth, Urologie
Prof. Dr. med. Kurt Rasche, Pneumologie
Dr. med. André T. Nemat, Thoraxchirurgie
Prof. Dr. med. Hubert Zirngibl, Chirurgie
Prof. Dr. med. Bernhard Jurklis, Augenheilkunde
Prof. Dr. med. Hans-Georg Kempf, HNO

Das HELIOS Klinikum Wuppertal wird in der Klinikliste 2013 des Nachrichtenmagazins Focus auf Platz 53 der TOP 100 Krankenhäuser in Deutschland geführt. Im NRW-Vergleich erreicht das größte Krankenhaus im Bergischen Land gar Platz 11. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe von „Focus Gesundheit“ nachzulesen.

 

 

Erfreulich ist das besonders gute Abschneiden einiger Fachdisziplinen. Die Klinik für Urologie ist in Bezug auf die Behandlung von Prostatakrebs bundesweit auf Platz 10 zu finden. Geht es um kompetente Hilfe bei Lungenkrebs, rangiert die Klinik für Pneumologie, die unter dem Dach des Bergischen Lungenzentrums ganz eng mit der Klinik für Thoraxchirurgie kooperiert, bundesweit auf Platz 21. Gute Noten erhalten zudem die Kardiologie und die Herzchirurgie im Herzzentrum in Elberfeld, die auf den Plätzen 51 und 39 im Deutschland-Ranking zu finden sind.

 

„Ich freue mich, dass wir die positiven Platzierungen der vergangenen Jahre bestätigen konnten“, sagt Klinikgeschäftsführer Dietmar Bönsch. „Gerade die guten Bewertungen bei der Behandlung von Krebserkrankungen sind eine Bestätigung für die Anstrengungen, die unsere Mitarbeiter jüngst im Rahmen diverser Zertifizierungsverfahren unternommen haben. Somit ist auf Dauer gewährleistet, dass unsere Patienten von hohen Qualitätsstandards, beispielsweise der Deutschen Krebsgesellschaft, profitieren können.“

 

Die Focus-Klinikliste wird jährlich aus den fachlich kompetenten Empfehlungen niedergelassener Haus- und Fachärzte gebildet. In diesem Jahr beteiligten sich laut Focus über 22.000 an der Befragung, um die besten aus rund 2000 Krankenhäusern in Deutschland zu ermitteln.

 

 

Vier Wuppertaler Chefärzte besonders empfohlen

 

Vier Chefärzte des HELIOS Klinikums Wuppertal sind in der aktuellen FOCUS Ärzteliste genannt, die dieses Mal nur online abrufbar ist. Prof. Dr. med. Stephan Roth (Urologie) und Prof. Dr. med. Hubert Zirngibl (Chirurgie) werden ebenso empfohlen wie Prof. Dr. med. Hans-Georg Kempf (HNO-Heilkunde) und Prof. Dr. med. Bernhard Jurklies (Augenheilkunde).

Die Ärzteliste generiert sich aus einer bundesweiten Befragung von Ärzten und Patienten. Spezialisten des HELIOS Klinikums werden hier regelmäßig aufgeführt. 

  

***

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 74 eigene Kliniken, darunter 51 Akutkrankenhäuser mit sechs Maximalversorgern in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin und Wuppertal sowie 23 Rehabilitationskliniken. Darüber hinaus hat die Klinikgruppe 35 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich mehr als 2,9 Millionen Patienten, davon mehr als 780.000 stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 23.000 Betten und beschäftigt rund 43.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2012 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von 3,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:

Jörn Grabert, Pressesprecher

Telefon: (0202) 896-20 75

Telefax: (0202) 896-18 13

E-Mail 

 

 

 

Bei Klick auf die Bilder erhalten Sie die Klinikliste zum Herunterladen (oben) bzw. Druckversionen der Chefarzt-Porträts (links).



Über uns