HELIOS Klinik Bergisch-Land

Qualitätsmanagement

Das Ziel der Qualitätssicherung ist es, die Qualität der konkreten alltäglichen Versorgungspraxis der unterschiedlichen Fachgruppen ständig kritisch zu reflektieren, zu prüfen, zu sichern und zu verbessern. Dies gilt auch für die fachübergreifende Kooperation.

 

Zu unserer funktionierenden internen Qualitätssicherung wurden die unterschiedlichsten qualitätssichernden Maßnahmen eingeführt. Regelmäßig durchgeführte Chefarzt- und Oberarztvisiten, Fallbesprechungen, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, Mitarbeiterschulungen, Geräteprüfungen, eine Hygienekommission, Patientenbefragungen (Zufriedenheits- und Ergebnismessung) und ein regelmäßig tagender fachübergreifender Qualitätszirkel gehören zu diesen qualitätssichernden Maßnahmen.

 

Stärken und Schwächen werden sichtbar gemacht und dienen zur Verbesserung unserer Serviceleistungen.

Qualitätsstandards
  • Die HELIOS Klinik Bergisch-Land nimmt aktiv teil am Qualitätssicherungsprogramm der deutschen gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung.
  • Die HELIOS Klinik-Bergisch Land ist zertifiziert gemäß DIN EN ISO 9001/2008 DEGEMED.
  • Die Hauptindikationen sind fachärztlich besetzt. Über Hauptindikationen hinausgehende Leiden können im Hause fachärztlich versorgt werden.
  • Ärztliche und pflegerische Betreuung ist rund um die Uhr gewährleistet.
  • Täglich können Patienten aufgenommen und untersucht werden.
  • Sämtliche indikationsspezifische Therapiemaßnahmen werden im Hause erbracht. Die Patienten werden durch examinierte Krankenschwestern betreut. Die fachliche Qualifikation des Pflegedienstes entspricht seiner Aufgabe.
  • Das Rehateam der Klinik wird regelmäßig in patientenorientiertem Verhalten trainiert (Service, Konfliktmanagement, Ansprache etc.).
  • Einen hohen Stellenwert hat unsere tägliche Gesundheitsbildung (Einzel- und Gruppenberatung, Seminare, themenzentrierte Gesprächskreise, Arztvorträge und praktische Schulungen). Sie kann auch von Angehörigen genutzt werden.
  • Das ärztlich verordnete Therapiekonzept wird unterstützt und verstärkt durch ein umfangreiches und differenziertes nichtmedizinisches Betreuungsprogramm (Sport, Entspannung, Kultur, Unterhaltung, etc.)
  • Die neuangereisten Patienten werden entweder am Anreisetag, spätestens am Vormittag des Folgetages durch den zuständigen Arzt untersucht. Hierbei werden die Therapie- und Rehabilitationspläne definiert und erstellt. Therapie wird im Bedarfsfall auf alle Wochentage ausgedehnt.
  • Der hier für den Patienten zuständige Arzt regelt die Nachbetreuung des Patienten in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten am Wohnort und spricht Diagnostik-, Therapie- und Nachsorgeempfehlungen aus.
  • Eine systematische schriftliche Patientenbefragung hinsichtlich ihrer Einschätzung verschiedener Aspekte ihrer Rehabilitation sowie ihrer Zufriedenheit bzw. Unzufriedenheit wird durchgeführt und regelmäßig ausgewertet.
  • Regelmäßig arbeiten interne Qualitätszirkel und Projektgruppen an Aufgaben, wie die Prozess- und Ergebnisqualität innerhalb der Klinik verbessert werden kann.
  • Regelmäßige Besprechungen der verschiedenen Therapeutenteams sind fester Bestandteil der Berufsausübung in der HELIOS Klinik Bergisch-Land. Die Weiterbildung der Mitarbeiter ist systematisiert und richtet sich konsequent nach dem aktuellen rehabilitationswissenschaftlichen Stand.


Über uns