HELIOS Klinik Wipperfürth

Neuer Ärztlicher Direktor an der HELIOS Klinik Wipperfürth

Klinikgeschäftsführerin Daniela Levy mit Stefan Luther (neuer Ärztlicher Direktor) und Dr. med. Yavuz Yildirim-Fahlbusch

  • Stefan Luther übernimmt ab dem 15.08.2017 den Staffelstab des Ärztlichen Direktors von Dr. med. Yavuz Yildirim-Fahlbusch

 

Stefan Luther wird zukünftig die Klinikleitung der HELIOS Klinik Wipperfürth verstärken. Er löst damit Dr. med. Yavuz Yildirim-Fahlbusch ab, der das Amt des Ärztlichen Direktors gut zweieinhalb Jahre ausgeführt hat und sich zum Herbst beruflich verändern möchte, um wieder wohnortnah zu arbeiten.  Klinikgeschäftsführerin Daniela Levy dankt Dr. Yildirim-Fahlbusch für seine Tätigkeit und sein Engagement als Ärztlicher Direktor.

 

Als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist Stefan Luther bereits seit dem 5. Januar 2015 im Dienst der HELIOS Klinik und konnte in dieser kurzen Zeit die Abteilung erfolgreich neu aufstellen. Zukünftig wird der Chefarzt sein Engagement auf die gesamte Klinik ausdehnen. „Ich freue mich sehr auf mein neues Amt und auf die damit verbundenen Aufgaben und Herausforderungen“, sagt Stefan Luther. „Eines meiner zentralen Anliegen ist es, den dauerhaften Fortbestand der Klinik als Haus der Grund- und Regelversorgung in Wipperfürth sicherzustellen und den oftmals schwierigen Spagat zwischen medizinisch professioneller Patientenversorgung und ökonomischen Zwängen im Sinne der uns anvertrauten Patienten zu bewältigen. Dabei möchten wir den familiären Charakter unserer kleinen Klinik und die individuelle und persönliche Betreuung weiterhin in den Vordergrund stellen. Dies kann nur durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen und den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen  gelingen.“

Künftig wird Stefan Luther in der Klinikleitung, gemeinsam mit Klinikgeschäftsführerin Daniela Levy und Pflegedirektorin Kerstin Weitzenkamp, Konzepte erarbeiten und Entscheidungen treffen, die die Entwicklung der Klinik weiter positiv vorantreiben. Dabei werden auch  Zukunftsfragen im Mittelpunkt stehen. Die HELIOS Klinik Wipperfürth investiert derzeit insgesamt rund 14 Mio. Euro in den Standort. „Für die Klinik hat eine sehr bedeutende Zeit begonnen. Zwei Ebenen und die Kreißsäle werden kernsaniert. Ich freue mich, dass uns Stefan Luther in dieser wichtigen Phase in seiner zusätzlichen Funktion als Ärztlicher Direktor unterstützen wird“, betont Daniela Levy. „Ich habe ihn als sachlichen, durchsetzungsstarken Chefarzt kennengelernt und bin von unserer konstruktiven Zusammenarbeit überzeugt.“

 

Sein Medizinstudium absolvierte Chefarzt Stefan Luther 1992 bis 1998 an der Universität zu Köln. Das Praktische Jahr und die Zeit als Arzt im Praktikum (01.02.1999 bis 31.07.2000) leistete er im Städtischen Klinikum Solingen. Als Assistenzarzt hat Luther von 2000 bis 2011 in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal Invasive Chirurgie im Sana-Klinikum Remscheid gearbeitet, wo er zudem seine Facharztausbildung abschloss, 2005 den Facharzt für Allgemeinchirurgie erlangte und 2010 den Facharzt für Allgemeine und Spezielle Viszeralchirurgie. Bevor Stefan Luther am 5. Januar 2015 seine Chefarzt-Stelle in der HELIOS Klinik Wipperfürth begann, war der zweifache Familienvater von 2012 bis 2014 als Oberarzt in der Klinik für Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie im Krankenhaus der Augustinerinnen ("Severinsklösterchen") in der Kölner Südstadt tätig.

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

Pressekontakt:
Sandra Lorenz
Referentin für Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 2267 889-7031
E-Mail: sandra.lorenz@helios-kliniken.de




Über uns