HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Kooperationspartner

Hausinterne Kooperationspartner

Wir kooperieren eng mit allen 22 Fachabteilungen und 4 Instituten der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden.

Insbesondere besteht eine enge Zusammenarbeit mit unserem Sozialpädiatrischen Zentrum sowie unserer Kindertagesklinik, welche eine große Bandbreite an ambulanten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten anbieten. Des Weiteren bieten wir gemeinsam mit unseren pädiatrischen Neurochirurgen, Herrn Dr. M. Schwarz und Frau Dr. I. Tan, die über ein breites Spektrum an operativen Behandlungsmöglichkeiten von angeborenen Fehbildungen des Zentralen Nervensystems verfügen, interdisziplinäre Behandlungskonzepte an.

Externe Kooperationspartner

Mitteldeutsches Kompetenznetz für seltene Erkrankungen (MKSE)

Das MKSE ist ein Zusammenschluss der Universitätsklinika Magdeburg und Halle, der KV Sachsen-Anhalt sowie weiteren überregionalen Krankenhäusern, Ärzten, Wissenschaftlern aus der Region und wird von den Selbsthilfeorganisationen aus allen Teilen Deutschlands, die sich mit den Seltenen Erkrankungen befassen, unterstützt. Das Zentrum für seltene Erkrankungen der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbadenist ein Kooperationspartner des MKSE. Jeder Patient erhält somit die beste Behandlung an einem Spezialzentrum für seine entsprechende Erkrankung.

Kontakt:
Prof. Dr. med. Klaus Mohnike
Otto-von-Guericke Universität
Universitätskinderklinik
Leipziger Str. 44
39120 Magdeburg
Tel: +49 (0)391 / 67-24016
Fax: +49 (0)391 / 67-290038
E-mail: klaus.mohnike@med.ovgu.de

Universität Padua
Es besteht eine enge Kooperation mit der Universität Padua in Bezug auf Forschungsprojekte, die das Ziel haben, die Äthiologie und Pathophysiologie der Neurodegeneration  bei lysosomalen Speichererkrankungen zu erklären. Auch  besteht eine Zusammenarbeit in Hinblick auf  die Entwicklung eines Neugeborenenscreenings für neurodegenerative Erkrankungen. Hier besitzt die Universität Padua eine herausragende Expertise insbesondere im Bereich der MS/MS Tandem-Massenspektometrie.

Kontakt:
Rosella Tomanin, PhD and Giuseppe Giordano PhD
Dipartimento di Pediatria
Università di Padova
Via Giustiniani 3, 35128 Padova, Italy

Tel +39 049 8213505
Fax +39 049 8213502
Email: rosella.tomanin@unipd.it ; giuseppe.giordano@unipd.it

Brains for Brain Foundation 

Die BRAINS FOR BRAIN Stiftung ist eine internationale Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern, exzellenten Klinikern und Meinungsbildnern im Bereich der Neurologie die sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam gegen Seltene Erkrankungen zu kämpfen, die das Gehirn in Mitleidenschaft ziehen und es schädigen, insbesondere bei Kindern.

Mittlerweile sind 60 Universitäten beteiligt, verteilt auf 14 europäische Länder sowie USA, Australien und Brasilien. Die Stiftung arbeitet eng mit den  wichtigsten Forschungsgruppen und wie der European Study Group for Lysosomal Storage Disorders (ESGLD) und politsuce Entscheidungsträgern wie dem European Brain Council (EBC) und den größten internationalen Patientenorganisationen (wie dem LSD International Network), der Batten Disease Foundation, der Niemann Pick Foundation etc) zusammen.

Kontakt
Prof. Maurizio SCARPA, MD, PhD
Dr. med. Christina Lampe
Zentrum für Seltene Erkrankungen
Klinik für Kinder und Jugendliche
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden
Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden, D
Tel: 0049- 611 43 2314
Email: maurizio.scarpa@brains4brain.eu 
Email: christina.lampe@brains4brain.eu


Prof. David BEGLEY, PhD
Kings College London
Blood-Brain Barrier Group
Pharmaceutical Sciences Research Division
Hodgking Building
London SE1 1UL

Tel +44(0)20 7848 6262
Fax +44(0)20 78586250
Email: david.begley@kcl.ac.uk

SO ERREICHEN SIE UNS

Zentrum für Seltene Erkrankungen

Prof. Dr. med. Mauricio Scarpa
Leiter des Zenrums

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon (0611) 43-2314
Telefax (0611) 43-522314

E-Mail



Über uns