HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Facial Resurfacing

Glättung der Hautoberflächen

Bei dem Facial Resurfacing (Dermabrasio) erfolgt ein kontrolliertes, mechanisches Abschleifen oberflächlicher Hautpartien. Diese Technik findet sowohl in der ästhetischen als auch rekonstruktiven Chirurgie Einsatz. Zum einen lassen sich hiermit großflächige Hautfältchen korrigieren und zum anderen kann so das Erscheinungsbild von Narben gemildert werden. Mit Ausnahme der Augenpartie kann die Dermabrasio im gesamten Gesicht eingesetzt werden. Neben der Narbenkorrektur ist diese Methode besonders für die Lippenregion geeignet.

Durch das sanfte Abschleifen der oberflächlichen Hautpartien, wird eine narbenfreie Neubildung der Haut angeregt. Für ein optimales Ergebnis ist eine sorgfältige Nachsorge und Pflege mit Feuchtigkeitscremes und Salben erforderlich. In der ersten Phase bildet sich ein Schorf, der nach etwa einer Woche abfällt. Die darunter neu gebildete Haut ist weich, glatt und sehr lichtempfindlich. Um durch Sonnenstrahlen verursachte bleibende Hautveränderungen (Pigmentstörungen) zu vermeiden ist eine direkte Sonneneinwirkung zu vermeiden. Des Weiteren empfehlen wir zum Schutz der behandelten Region die Anwendung von Sonnencremes und Make-Up. Die Neubildung der Haut benötigt etwa 2 Wochen, Saunabesuche oder Sonnnenbaden sollten jedoch für mindestens 4 Monate gemieden werden.



Über uns