HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Chirurgisch-Rekonstruktive Operationsverfahren

Ob Traumata oder angeborenen Fehlbildungen - durch unsere Spezialisierung auf Plastische-, Rekonstruktive- und Ästhetische-Chirurgie können wir Ihnen eine optimale Versorgung hinsichtlich Funktionalität und Ästhetik anbieten.

Ein Schwerpunkt unseres Zentrums liegt auf der Rekonstruktion von knöchernen und Weichteilverletzungen des Gesichtes, Halses und des Schädels sowie der Schädelbasis. Hierbei kommen diverse Osteosyntheseverfahren und Lappenplastiken zum Einsatz.

Das Spektrum des Zentrums beinhaltet lokale Lappenplastiken wie z.B. Rotations-, Transpositionslappen oder den paramedianen Stirnlappen und den Musculus pectoralis major Lappen als gestielte Lappen. Bei ausgedehnten Gewebedefekten können auch freie Lappen mit mikrovaskulärer Anastomose, wie beispielsweise der freie Unterarmlappen verwendet werden. In ausgewählten Fällen erfolgt ein freier Hauttransfer vom Oberschenkel oder aus anderen Körperregionen. Schädelbasisdefekte werden häufig mit körpereigenem Material, wie z.B. Fascia lata versorgt.

Darüber hinaus besteht ein weiterer Schwerpunkt des Zentrums in der Nasen- und Ohrrekonstruktion mit körpereigenem Gewebe.



Über uns