HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

HEBAMME / ENTBINDUNGSPFLEGER

Der Beruf

Zur Aufgabe von Hebammen/Entbindungspflegern gehört es, Frauen und Familien während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett Rat zu erteilen und zu betreuen. Sie leiten normal verlaufende Geburten, erkennen Komplikationen frühzeitig, versorgen Neugeborene und überwachen den Wochenbettverlauf.

Die Ausbildung

Die Ausbildung unterteilt sich in einen praktischen Teil (3.000 Stunden) und einen Theoriepart (1.600 Stunden).
Die praktische Ausbildung findet in der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin,  im Kreissaal, auf der Wochenstation und Pränatalstation statt. Weiterer Bestandteil sind Einsätze in der Frauenklinik, Kinderklinik und im Operationssaal. Einblicke in die freiberufliche Hebammenarbeit sind in einem 12-wöchigen Externat vorgesehen (es besteht freie Hebammenwahl). Ein Auslandsaufenthalt ist bedingt möglich.
Die theoretische Ausbildung erfolgt im Block- und Studientagsystem. Unterrichtsfächer sind unter anderem: Hebammentätigkeiten und Geburtshilfe, Anatomie und Physiologie, Gesundheitsleere, Hygiene und Mikrobiologie, Krankheitslehre, Azneimittellehre und Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde. Zudem werden Seminare angeboten, wie etwa "Erste Hilfe", "Rettungsschwimmer" und "Einführung in die Freiberuflichkeit".
Unsere Auszubildenden werden von einem Schülercoach betreut. Zudem wird eine Studienfahrt angeboten. Die Ausbildung endet mit einer staatlich geregelten schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung.

Des weiteren bieten wir die Möglichkeit eines dualen Studiums.
Rahmenbedingungen

Die Ausbildungsvergütung erfolgt im Rahmen des Tarifvertrags für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAÖD). Die Wochenarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden bei einer 5 Tage-Woche. Den Auszubildenden stehen 29 Urlaubstage pro Jahr zu. Wohnmöglichkeiten bestehen in begrenzter Anzahl in den Personalwohnhäusern des Klinikums. Für Verpflegung ist im Personalcasino gesorgt. Schutzkleidung wird vom Klinikum für die Dauer der Ausbildung zur Verfügung gestellt. Es gibt es einen Lernmittelzuschuss von 50 Euro brutto pro Ausbildungsjahr sowie eine Erstattung der Unterbringungskosten und Verpflegungszuschuss bei auswärtigem Berufsschulblockunterricht.
Nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) verdienen die SchülerIinnen:

  • im ersten Ausbildungsjahr 1.040,69  Euro
  • im zweiten Ausbildungsjahr 1.102,07  Euro
  • im dritten Ausbildungsjahr 1.203,38  Euro

Die Bewerbung

Die Ausbildung beginnt alle drei Jahre am 1. Oktober.
Sie können sich ab dem 01.07.2019 bis zum 31.12.2019 bewerben!

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Fachabitur oder Abitur
  • Mindestalter von 17 Jahren
  • Ärztliche Bescheinigung über gesundheitliche Eignung
  • Sollte der Schulabschluss nicht in Deutschland erworben worden sein, muss eine Gleichwertigkeitsbestätigung des ausländischen Schulabschlusses vorgelegt werden (gemäß Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern - Freizügigkeitsgesetz/EU - § 5 FreizügG/EU). Ausländische BewerberInnen aus Nicht-EU-Staaten müssen vor Beginn der Ausbildung eine gültige Arbeitserlaubnis vorlegen.


Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt!
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Geburts- bzw. Heiratsurkunde (unbeglaubigte Kopie), aktuellem Schulzeugnis sowie Nachweisen über Berufstätigkeiten, Praktika und soziales Engagement in Kopie an:
tina.lochner@helios-kliniken.de
oder

Hebammenschule
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden
Ludwig Erhard Straße 100
65199 Wiesbaden
 

KONTAKTDATEN

Tina Lochner
Leiterin der Hebammenschule

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon: +49 611 43-2839

E-Mail



Über uns