HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Neonatologie

Neonatologische Intensivstation (K12)

Unsere Spezialisierung: 

  • Sanfte Frühgeborenenpflege"
  • "Minimal Handling"
  • "Kangarooing"
  • ganzheitliche Betreung von Mutter und Kind beziehungsweise Eltern und Kind

Qualitätssicherung in der Neonatologie der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Mit der Auswertung der Daten zur Qualitätssicherung bei der Versorgung Frühgeborener und kranker Neugeborener möchten wir über die Leistungsfähigkeit unserer Neonatalmedizin in der HSK Wiesbaden informieren.

Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (LEVEL 1)

Zusammen mit dem Schwerpunkt Geburtshilfe & Pränatalmedizin bildet der Schwerpunkt Neonatologie das Perinatalzentrum der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden (HELIOS HSK). Es entspricht den Anforderungen für die höchste Versorgungsstufe für Früh- und Neugeborenen entsprechend der Vereinbarung des Gemeinsamen Bundesausschusses über Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Versorgung von Früh- und Neugeborenen in Deutschland vom 18.12.08 (http://www.g-ba.de).

Grundlagen der Auswertung sind die bei der Geschäftsstelle

Qualitätssicherung Hessen (GQH) eingegangenen Peri- und Neonataldaten. Die (mutmaßlich) im Kreißsaal verstorbenen und nicht im Rahmen der Neonatalerhebung dokumentierten Kinder wurden, soweit möglich, durch die GQH über die Perinatalerhebung ermittelt.

Die von der GQH übermittelten Datensätze wurden mit den während des stationären Aufenthaltes erhobenen abgeglichen. Die Kohorte wurde um die sogenannten „Überlieger“ ergänzt. Das heißt, es wurden die Kinder, die im Jahr 2013 entbunden wurden, aber erst im Jahr 2014 entlassen wurden, aufgenommen. Nicht enthalten sind die Kinder, die im Jahr 2012 entbunden wurden, aber erst 2013 entlassen wurden. Bei den 5-Jahresbetrachtungszeiträumen (2009 bis 2013) wurde nur der Jahrgang 2013 nach der internen Prüfung korrigiert.

Bericht: 2009-2013

Tabelle 1: Übersicht und Risikoprofil über die Frühgeborenen < 1500 g

Tabelle 2a, 2b: Anzahl und Überlebensrate Frühgeborener < 1500 g

Tabelle 3a, 3b Kurzzeitmorbidität (Hirnblutungen, Retinopathie, NEC

Tabelle 4: Übersicht GQH gesamt 


Die Qualitätsdaten ab dem Jahr 2014 finden Sie unter folgendem Link.

SO ERREICHEN SIE UNS

Klinik für Kinder- und Jugendliche

Prof. Dr. med. Markus Knuf
Klinikdirektor

Telefon (0611) 43-2554
Telefax (0611) 43-2557

E-Mail

Kinderaufnahme
Telefon (0611) 43-2933
Telefax (0611) 43-3139

So erreichen Sie uns

Prof. Dr. med. med. Jacqueline Bauer

Leiterin der Neonatologie / Oberärztin

Telefon: (0611) 43-2663
Telefax: (0611) 43-2557

E-Mail



Über uns