HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Leistungsspektrum

Neuroradiologie

Die Neuroradiologie befasst sich mit der Diagnostik und endovaskulären Therapie von Erkrankungen des Nervensystems, die das  Gehirn, das Rückenmark und die peripheren Nerven betreffen können. Im diagnostischen Bereich stehen uns moderne bildgebende Verfahren mit der Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) zur Verfügung. Auch Gefäßdarstellung mittels Angiographie (Darstellung der Adern mit und ohne Kontrastmittel) und die Durchführung von Myelographien (Untersuchung des Rückenmarkkanals mit Kontrastmittel) werden in unserem Institut angeboten.

Die Schlaganfallbehandlung mit Kathetertechnik ist ein therapeutischer Schwerpunkt unseres Instituts. Die Behandlung des akuten Schlaganfalls erfolgt hierbei in enger Zusammenarbeit mit den benachbarten Fachdisziplinen (Neurologie einschließlich der Schlaganfallspezialstation sog. Stroke Unit, Anästhesie- und Intensivmedizin und Neurochirurgie). Verengungen der hirnversorgenden Gefäße können durch das Einbringen von Stents über die Leiste endovaskulär behandelt werden.

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt ist die endovaskuläre Ausschaltung von Gefäßwandaussackungen (Aneurysmen) durch das Einbringen von Platinspiralen (Coiling).

Untersuchungsmethoden

  • Computertomographie (CT) + Perfusions-CT (Ischämie/Tumor) + CT-gesteuerte Interventionen 
  • Magnetresonanztomographie (MRT) mit modernen MR-Techniken wie Perfusions- und Diffusionsbildgebung
  • Interventionelle Neuroradiologie einschließlich der endovaskulären Versorgung von Aneurysmen, Stenting von Stenosen der supraaortalen Gefäße und der interventionellen Schlaganfall-Akuttherapie
  • Pädiatrische Neuroradiologie

SO ERREICHEN SIE UNS

Institut für diagnostische & interventionelle Neuroradiologie

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. habil. Stephanie Tritt
Direktorin/Chefärztin

Tel.: (0611) 43-3070
Fax: (0611) 43-523070

E-Mail



Über uns