HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Tiefer Einblick in die Herzgefäße – neuer intravaskulärer Ultraschall in den HELIOS HSK

Seit knapp drei Monaten können die Herzspezialisten der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken noch besser die Herzgefäße der Patienten untersuchen und beurteilen. Damit wird die Diagnostik von Herzgefäßerkrankungen deutlich genauer. Möglich macht es das neue intravaskuläre 80 Megahertz Ultraschall-System (IVUS), das an den HELIOS HSK als einziger Klinik in Wiesbaden zur Verfügung steht. Bislang nutzten die HELIOS HSK den konventionellen 20 Me-gahertz IVUS sowie in Kooperation mit der DKD HELIOS Klinik die OCT-Technik (Optical Corence Tomography). „Der neue 80 Megahertz IVUS bietet gegenüber der bisher genutzten Technik eine deutlich höhere Auflösung und hat den Vorteil, dass man mithilfe von 3D-Konstruktionen die Dicke von Abla-gerungen noch genauer ausmessen, im Bereich von Stents in die Gefäßwand hineinschauen und sogar kleine Risse frühzeitig erkennen und analysieren kann“, erklärt Prof. Dr. med. Dr. Markus Ferrari, Direktor der Klinik für Innere Medizin I, Kardiologie, Angiologie und konservative Intensivmedizin.

Das IVUS System wird überwiegend zu Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen von Herzgefäßerkrankungen, wie die Verengung der Herz-Kranzgefäße, Aneurysmen oder nach Herztransplantationen eingesetzt. Die ganze Untersuchung dauert nur rund 5 Minuten. Über die Leiste oder das Handgelenk wird ein Katheter vorgebracht, der mit einem sterilen Kabel mit dem IVUS-System verbunden ist. „In hochauflösenden 3D-Bildern erscheinen dann die Gefäße auf dem Bildschirm und können im Team analysiert werden“, so Ferrari. Wegen dieser Technik werden gezielt Patienten an die HELIOS HSK überwiesen. Bisher wurden knapp 50 Patienten behandelt.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 52 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventions-zentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Kli-nikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Kli-nikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakt:
Kirsten Feldmann
Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon:       +49 611 43 9649
Mobil:          +49 173 606 893 8
E-Mail:         kirsten.feldmann@helios-kliniken.de

Pressemeldung als PDF zum Herunterladen

So erreichen Sie uns

Simone Koch
Regionalleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Region Mitte-West

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon +49 611 43-9007
Mobil +49 160 972 500 74

E-Mail

So erreichen Sie uns

Kirsten Feldmann
Referentin
Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon +49 611 43-9649

E-Mail



Über uns