HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

7. Wiesbadener Pädiatrietag: Interdisziplinäres Forum mit Beiträgen „rund ums Kind“

Adipositas, kindliche Demenz, Kinderchirurgie – die Kinder- und Jugendmedizin steht im Mittelpunkt des Wiesbadener Pädiatrietags, der am 26. November an den HELIOS HSK stattfindet. „Neben aktuellen Informationen zu Kinderkrankheiten geht es auch um die Kinderchirurgie, die Kinderpsyche und das neue Klinikgebäude, das 2020 fertig sein wird“, sagt Univ.-Prof. Dr. med. Markus Knuf, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche an den HELIOS HSK. Im Anschluss an den Pädiatrietag werden Bilder von Betroffenen und Schülern eines Gymnasiums zum Thema „Epilepsie und Gesellschaft“ im Sozialpädiatrische Zentrum, Zwerg Nase Haus, gezeigt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ab 09:15 Uhr ins Personalcasino (Gebäude A, 2. OG) der HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden zu kommen.

Programm:

  • 9:15 Uhr Begrüßung
    (Univ.-Prof. Markus Knuf, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche, HELIOS HSK)
  • 09:30 Uhr „Floppy Infant – aktuelle Aspekte“
    (Dr. Christian Lampe, Klinik für Kinder und Jugendliche, HELIOS HSK)
  • 10:00 Uhr „Adipositas bei Kindern & Jugendlichen bewältigen – Möglichkeiten und Grenzen im Alltag“
    (Dr. Johannes Oepen, Klinik Viktoriastift, Behandlungszentrum für Kinder und Jugendliche, Bad Kreuznach)
  • 10:30 Uhr „Harntransportstörungen – Update“
    (Patrick Saalabian, Klinik für Kinderchirurgie und angeborene Fehlbildungen, HELIOS HSK)
  • 11:30 Uhr „HSK 2020 – Neue Kinderklinik“
    (Frank Miertsch, Pflegedirektor, HELIOS HSK)
  • 12:00 Uhr „Kindliche Demenz – Wie vermittelt man eine katastrophale Nachricht“
    (Dr. Waltraud Schrank, Sozialpädiatrisches Zentrum, HELIOS HSK)
  • 13:30 Uhr „Schulvermeidendes Verhalten aus Kinder- und Jugendpsychiatrischer Sicht“
    (Christine Rubel, Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz, Eltville)
  • 14:00 Uhr „Bewegungsstörung, Anfallsleiden, Psychose – zur Differentialdiagnose der Enzephalitis“
    (Univ.-Prof.  Markus Knuf, Klinik für Kinder und Jugendliche, HELIOS HSK)
  • anschließend: Foto-Ausstellung mit Bildern von Betroffenen und Schülern eines Gymnasiums zum Thema „Epilepsie und Gesellschaft“ im Sozialpädiatrische Zentrum
    (Dr. Waltraud Schrank, Sozialpädiatrisches Zentrum, HELIOS HSK)


Hinweis an die Redaktionen:

Wir laden auch die Pressevertreter herzlich ein und würden uns über eine Rückmeldung freuen, ob Sie kommen möchten.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Pressekontakt:
Kirsten Feldmann
Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon:       +49 611 43 9649
Mobil:          +49 173 606 893 8
E-Mail:         kirsten.feldmann@helios-kliniken.de

Pressemeldung als PDF zum Herunterladen


So erreichen Sie uns

Simone Koch
Regionalleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Region Mitte-West

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon +49 611 43-9007
Mobil +49 160 972 500 74

E-Mail

So erreichen Sie uns

Kirsten Feldmann
Referentin
Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon +49 611 43-9649

E-Mail



Über uns