HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Neuer Direktor der Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie

Am 1. Juli hat Prof. Dr. Michael H. R. Eichbaum die Leitung der Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden übernommen. Prof. Eichbaum ist ein ausgewiesener Experte in der gynäkologischen Onkologie und hier vor allem der Behandlung von Brustkrebs und Unterleibstumoren. Der 43-jährige war vor seinem Wechsel Chefarzt der Frauenklinik des Frankfurter St. Marienkrankenhauses und Leiter des dortigen Brustzentrums. "Die Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie der HELIOS HSK hat einen hervorragenden Ruf und ich bin sehr stolz darauf, Direktor dieser Klinik sein zu dürfen", sagt Prof. Dr. Michael Eichbaum. "Mein Ziel ist es, das bestehende Netzwerk und die bestehenden Kooperationen der Klinik zu stärken und auszubauen. In der gynäkologischen Onkologie möchte ich die komplette Bandbreite der diagnostischen und therapeutischen Optionen etablieren – von der ambulant durchgeführten, schonenden Lasertherapie bei genitalen Dysplasien über die minimal-invasive, Gebärmutter erhaltende Operation bei frühem Zervixkarzinom bis hin zu komplexen Antikörpertherapien und multiviszeralen interdisziplinären Operationen." "Ich freue mich sehr, dass wir Prof. Eichbaum als Direktor der Gynäkologie gewinnen konnten", sagt Prof. Dr. Ralf Kiesslich, Ärztlicher Direktor der HELIOS HSK. "Ich wünsche ihm einen guten Start und eine gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen unseres Hauses und den niedergelassenen Ärzten."


Als Direktor der Klinik möchte Eichbaum die minimal-invasive Chirurgie in der Frauenheilkunde weiter ausbauen und das Brustzentrum, das gynäkologische Krebszentrum und die Dysplasiesprechstunde zu Leuchttürmen der Klinik machen.


Der in Siegen/Westfalen gebürtige Gynäkologe studierte in Heidelberg und Paris und absolvierte Forschungsaufenthalte und Hospitationen am McGill Cancer Center Montreal, am Centre Oscar Lambret in Lille und an der University of London. Seit 2011 studiert Eichbaum zusätzlich im Masterstudiengang „Master of Health Business Administration” an der Universität Nürnberg/Erlangen. Der Experte in der Diagnostik und Behandlung genitaler Dysplasien ist Mitglied der Organkommission Uterus in der Arbeitsgemeinschaft gynäkologische Onkologie (AGO).


Eichbaum ist verheiratet und Vater zweier Kinder.


Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Pressekontakt:
Heiko Leske
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden
Telefon:       +49 611 43-9007
Mobil:          +49 151 46 15 86 21
E-Mail:         heiko.leske@helios-kliniken.de

Pressemitteilung als PDF zum Herunterladen

Foto als JPG zum Herunterladen

So erreichen Sie uns

Simone Koch
Regionalleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Region Mitte-West

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon +49 611 43-9007
Mobil +49 160 972 500 74

E-Mail

So erreichen Sie uns

Kirsten Feldmann
Referentin
Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Ludwig-Erhard-Str. 100
65199 Wiesbaden

Telefon +49 611 43-9649

E-Mail



Über uns