DKD HELIOS Klinik Wiesbaden

Schlafmedizin in der DKD HELIOS Klinik erweitert ihr Angebot

 

Die Gründung des Lungenzentrums Wiesbaden in der DKD HELIOS Klinik und den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken setzt einen besonderen Fokus auf die Schlafmedizin. Mit jetzt insgesamt zwölf Betten wird das bereits seit vielen Jahren in der DKD etablierte Schlaflabor zu einer der größten Einrichtungen dieser Art in Hessen ausgebaut.

 

Die erweiterten Kapazitäten verkürzen die Wartezeiten für Haus- und Fachärzte sowie Patienten. Ausstattung und Technik nach neuestem Stand sowie ein Team aus erfahrenen Somnologen (Schlafmedizinern) ermöglichen am Standort in der Aukammallee Schlafmedizin auf noch höherem Niveau. Dabei profitiert das Schlaflabor besonders von der Einbindung in das fachübergreifende Konzept der DKD HELIOS Klinik, das im Sinne einer vernetzten Versorgung für die Schlafdiagnostik und -therapie weiter ausgebaut wird.

 

„Die Schlafmedizin hat in der DKD bereits eine lange Tradition: Das Schlaflabor war eines der ersten in Deutschland und wurde in den vergangenen Jahren wiederholt durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin für seine Behandlungsqualität ausgezeichnet", erklärt Prof. Dr. Dr. Tim Hirche, Direktor der Klinik für Pneumologie des Lungenzentrums Wiesbaden. „Allerdings war die Bettenkapazität baulich begrenzt. Zuletzt konnte sie dem steigenden Bedarf an schlafmedizinischer Diagnostik in Wiesbaden und Umgebung nicht mehr gerecht werden. Als passionierter Somnologe freue mich daher außerordentlich, dass die Schlafmedizin von der Neugründung des Lungenzentrums Wiesbaden besonders profitieren konnte. Jetzt bekommt sie den hohen Stellenwert, der ihr inzwischen in der modernen Medizin zusteht", so Professor Hirche weiter. Man wisse heute, dass Erkrankungen des Schlafs ganz wesentlich an der Entstehung von internistischen (z.B. Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen), neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen beteiligt seien. „Diese Zusammenhänge können wir inzwischen durch sensitive Diagnostik sichtbar machen und in vielen Fällen auch sehr effektiv behandeln. Für unsere Patienten bedeutet das weniger Begleit- und Folgeerkrankungen, eine bessere Prognose und häufig auch einen erheblichen Zugewinn an Lebensqualität", stellt Professor Hirche fest.

 

Auf Wunsch können schlafmedizinische Patienten zukünftig zusätzliche Wahlleistungspakete hinzubuchen, um ihren Aufenthalt in den großzügig geschnittenen und modern eingerichteten Zimmern so angenehm wie möglich zu gestalten. Das Schlaflabor in der DKD HELIOS Klinik Wiesbaden verfügt dabei über eine eigene Anfahrt und bietet zahlreiche Parkmöglichkeiten auf dem Klinikgelände.

 

Auskünfte zum Aufenthalt und den differenzierten Behandlungsangeboten im Schlaflabor der DKD können unter Tel. (0611) 577-459 sowie per E-Mail an schlaflabor.wiesbaden@helios-kliniken.de  eingeholt werden.

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin. 

 

Pressekontakt:

Julia König

Unternehmenskommunikation & Marketing

Telefon: +49 611 577-230

Mobil: +49 152 22 64 52 38

E-Mail: julia.koenig@helios-kliniken.de

 

 


So erreichen Sie uns

Julia König

Leiterin
Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: +49 611 577-230
Telefax: +49 611 577-320

E-Mail versenden



Über uns