HELIOS Klinik Volkach

Entfernen von Seitenastkrampfadern

Oberflächliche Krampfadern, die für eine alleinige Verödungstherapie zu groß erscheinen, können operativ über Minihautschnitte entfernt werden. Der Eingriff erfolgt meist in einer Kurznarkose und kann ambulant durchgeführt werden.

Im Stehen werden die beschriebenen Venen zunächst mit einem Marker-Stift gekennzeichnet. In Narkose werden dann, entsprechend der vorherigen Markierungen, Minihautschnitte angelegt und die Seitenastvenen unter der Haut entfernt.

Nachfolgend sind Verbandswechsel, Fadenentfernungen und das Tragen von Kompressionsstrümpfen für 4-6 Wochen erforderlich.



Über uns