HELIOS Klinik Volkach

Perforansligaturen

Wir bei der Venenuntersuchung festgestellt, dass als Ursache der Krampfadern erweiterte Verbindungsvenen ( Perforansvenen) zwischen tiefem und oberflächlichem Venensystem bestehen, müssen diese verschlossen werden, um den Blutstau aus der krankhaft erweiterten Vene zu unterbinden. H

Hierzu werden über den zuvor markierten Stellen Minihautschnitte angelegt, die Perforansvene mit Fadenligaturen verschlossen und die darüber befindlichen erweiterten Seitenastvenen entfernt.

Bei dem Eingriff werden oft zusätzlich bestehende Krampfadern mit behandelt. Der Eingriff erfolgt meist in Kurznarkose und kann ambulant durchgeführt werden.

Nachfolgend sind Verbandswechsel, Fadenentfernungen und das Tragen von Kompressionsstrümpfen für 4-6 Wochen erforderlich.



Über uns