HELIOS Klinik Volkach

Vorderes Kreuzband (VKB)

Beim Riss des vorderen Kreuzbandes handelt es sich in den meisten Fällen um eine typische Sportverletzung. Das vordere und das hintere Kreuzband bilden die wichtigsten Stabilisatoren des Kniegelenks. Eine Verletzung hat eine erhebliche Instabilität und die Fehlbelastung des Kniegelenks zur Folge. Da die Selbstheilung des Kreuzbandes nur gering ist, gehören Meniskus- und Knorpelschäden bis hin zur Arthrose häufig zu den Folgeschäden.

Operationsmethoden

  • Patellarsehnenplastik

 Bis vor wenigen Jahren galt ein Streifen aus der Patellarsehne als das Ersatzmaterial - man spricht von einem Transplantat - der ersten Wahl bei der Kreuzbandersatzoperation. Der Nachteil des Gebrauchs dieser Sehne sind postoperative Probleme (Schmerzen, Taubheitsgefühl) beim Hinknien und sich auf den Knien bewegen. In unserer Klinik ist diese Technik daher Revisionsoperationen vorbehalten.

  • Semitendinosus- (Gracilis) sehnenplastik

In den letzten Jahre ist man vermehrt dazu übergegangen, anstatt der Patellarsehne die inneren Oberschenkelbeugesehnen, die Semitendinosus- ggf. mit Gracilissehne als Transplantat zu verwenden. Die Semitendinosussehne kann alleine oder in Kombination mit der Gracilissehne eingesetzt werden. Die postoperativen Probleme, welche oben bei der Patellarsehne beschrieben sind, fallen weitestgehend weg. Diese Methode wird in unserer Klinik primär angewandt.



Über uns