HELIOS Klinik Volkach

Endoprothetik

 

Die Arthrose der Gelenke ist eine Verschleißerscheinung, die aus einem Missverhältnis zwischen der Belastbarkeit und der Belastung des Gelenkknorpels entsteht. Der Knorpel wird weich und rau. Dadurch erfährt er unter der Bewegung und Belastung einen vermehrten Abrieb, bis er vollständig aufgebraucht ist und der blanke Knochen freiliegt. Dadurch reiben bei jeder Bewegung des Gelenkes die Knochen ohne entsprechende Gleitschicht direkt aufeinander. Das verursacht die manchmal unerträglichen Schmerzen. Dieser Schmerz tritt zunächst als sogenannter Anlaufschmerz bei den ersten Schritten nach eine Ruhephase auf. Später wird dann die schmerzfreie Gehstrecke immer kürzer, weil der Ermüdungsschmerz bei körperlicher Belastung immer früher auftritt. Schließlich ist kein Schritt ohne Schmerzen mehr möglich. Wenn dann alle nichtoperativen Maßnahmen erfolglos ausgeschöpft sind, bleibt nur noch die Prothesenimplantation. Diese ist heute an allen großen Gelenken des menschlichen Körpers möglich.

 

Die Implantation einer Hüftprothese zählt seit Jahrzehnten zu den Standartoperationen. Sie wird bei Gelenkverschleiß, aber auch bei einem Schenkelhalsbruch des Oberschenkels, erfolgreich und komplikationsarm implantiert. Moderne Anästhesieverfahren haben eine solche Operation auch für alte und sehr alte Menschen zu einem risikoarmen Eingriff werden lassen. Aufbauend auf diesen Erfahrungen wurde das Konzept des Ersetzens der Gelenkfläche auf andere große Gelenke übernommen. So ist es heute möglich, auch an den Knie- Schulter- und oberen Sprunggelenken Prothesen zu implantieren.

 

Dabei wird Wert auf eine gute und ehrliche Behandlung der Patienten gelegt. Dazu gehören die ausführliche Erhebung der Krankengeschichte und die gründliche körperliche Untersuchung mit Veranlassung der notwendigen apparativen Untersuchungen, ebenso wie die gewissenhaft geplante und durchgeführte Operation. Dieser Standard wird nach den neuesten Empfehlungen der Fachgesellschaften ausgerichtet und nach den gesetzlich vorgeschriebenen externen Qualitätssicherungen bearbeitet. Erst die Respektierung und kostenintensive Realisierung derartiger Standards ist Voraussetzung für gute und verlässliche Ergebnisse sowie für die Vermeidung von Komplikationen.

 

Gerade im Bereich der Endoprothetik ist die physiotherapeutische Nachbehandlung, sowie die Anschlussrehabilitation von großer Bedeutung. Durch dieses kontrollierte Miteinander wird ein optimales Ergebnis erreicht.

So erreichen Sie uns

HELIOS Klinik Volkach

Schaubmühlstr. 2

97332 Volkach

Tel: (09381) 404-218

Fax:(09381) 404-204

Email:

Ulrich Hoffmann

Facharzt für Chirurgie

Notfallmedizin

Email:



Über uns