HELIOS Klinikum Uelzen

Ihr Aufenthalt bei uns

Unser Mitarbeiterteam aus Ärzten, Schwestern, Pflegern und Fachpersonal ist bestrebt, Ihnen Ihren Aufenthalt in unserem Haus - mit dem Ziel einer raschen Genesung - so angenehm wie möglich zu gestalten.


Blumen
Um Ihre Umgebung angenehmer zu gestalten, sind Blumen ein schönes und erwünschtes Mittel. Wir bitten Sie jedoch, aus hygienischen Gründen von Topfpflanzen abzusehen, da sich durch die Blumenerde Bakterien verbreiten können. Auf der Intensivstation und der Intermediate-Care-Station sind Blumen nicht zugelassen.

Brandschutz
Gehen Sie bitte nicht leichtfertig mit Feuer und Zigaretten um. Eine achtlos beiseite geworfene Zigarette kann zu Schwelbränden führen und Patienten sowie Mitarbeiter in höchste Gefahr bringen.

Medikamente
Mitgebrachte Medikamente, die Sie bereits über einen längeren Zeitraum einnehmen und die Ihnen Ihr Hausarzt verschrieben hat, sollten Sie - in Ihrem eigenen Interesse - während der Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt zu sich nehmen. Es könnten sich sonst Unverträglichkeiten mit im Klinikum neu verordneten Mitteln ergeben, die den Heilerfolg Ihrer Behandlung möglicherwiese erheblich gefährden.

Patientenzimmer
Statt der üblichen Mehrbettzimmer finden Sie bei uns wohnliche Patientenzimmereinheiten, bestehend aus einem gemeinsamen Wohn- und Aufenthaltsraum mit Sitzecke im Erker und Fernsehgerät sowie zwei Schlafräumen mit jeweils zwei Betten. Der Wohnraum lädt zu gemeinsamen Mahlzeiten, Fernseh- oder Plauderabenden mit den Mitpatienten ein. Durch Schiebetüren lassen sich Wohnraum und Patientenzimmer abtrennen, so daß sich jeder Patient in seine eigenen „vier Wände“ zurückziehen kann.
Für je zwei Patienten steht eine Sanitärzelle mit Waschbecken, Dusche und WC zur Verfügung.

Rauchen und Alkohol
Rauchen ist eine gesundheitsschädigende Angewohnheit, die zu einer Reihe von Erkrankungen führt und die Heilung verzögert. Rauchen stört demzufolge nicht nur Ihre Mitpatienten und das Personal, sondern insbesondere Ihren eigenen Heilungsfortschritt. Aus diesen Gründen ist das Rauchen nur im Raucherraum hinter der Cafeteria (Ebene 1) oder draußen, an den Stellen, an denen Sie aufgestellte Aschenbecher finden erlaubt.
Alkohol und Medikamente vertragen sich nur in den seltensten Fällen. Somit ist der Genuss von alkoholischen Getränken in unserem Haus strengstens untersagt.

Ruhezeiten
Nehmen Sie die tägliche Mittagspause für sich in Anspruch und lassen Sie auch Ihre Mitpatienten diese Zeit ungestört verbringen. Von besonderer Bedeutung für den Genesungsprozess ist eine ungestörte Nachtruhe, die Sie bitte von 22.00 bis 6.30 Uhr einhalten.

Taxi
Sollte Ihnen der Arzt aus gesundheitlichen Gründen eine Heimfahrt mit dem Taxi empfehlen, so wird Ihnen das Pflegepersonal oder die Rezeption gern ein solches bestellen. Grundsätzlich müssen Sie die Kosten für die Fahrt selber beim Fahrer bezahlen. Lediglich aus medizinisch notwendigen Gründen kann der Arzt einen Beförderungsschein ausstellen. Die Kosten werden dann von der Krankenkasse getragen.

Telefon
Um zu telefonieren, steht Ihnen an jedem Bett ein eigener Telefonanschluss zur Verfügung. Die Freischaltung erfolgt durch den Erwerb einer Telefonkarte an der Rezeption. Für Telefonate sind Gesprächsgebühren in Höhe von 0,12 Euro pro Telefoneinheit zu entrichten. Bei Fragen bezüglich der Handhabung stehen Ihnen die Mitarbeiter der Rezeption oder Ihr Pflegepersonal gern zur Verfügung.

Verpflegung
Der Ernährung kommt bei Ihrer Genesung eine besondere Bedeutung zu. Ihr Arzt wird Sie beraten, was Sie essen und trinken dürfen. Verodnet Ihnen Ihr Arzt Diätkost, so beachten Sie dies bitte bei Ihrer Speiseauswahl.

Vorbereitung zur Operation
Bei Operationen, diagnostischen Eingriffen und Narkosen wird Ihre ausdrückliche schriftliche Einwilligung eingeholt. Dies setzt voraus, dasss Sie als PatientIn nicht nur über die Art und den Umfang des geplanten Eingriffes aufgeklärt, sondern auch ausführlich über evtl. Risiken und Komplikationen informiert werden. Eine Ausnahme zu dieser Regelung liegt dann vor, wenn Sie aufgrund Ihrer körperlichen Verfassung zu keiner schriftlichen Zustimmung fähig sind, ein medizinischer Eingriff wegen eines lebensbedrohlichen Zustandes jedoch unvermeidbar ist.
Anweisungen bzgl. der Nahrungsaufnahme oder der Einnahme von Medikamenten, die in Bezug der bevorstehenden Operation stehen, bitten wir unbedingt zu befolgen, da sonst der Erfolg des medizinischen Eingriffs gefährdet werden kann.

Wertsachen
Wir empfehlen Ihnen, größere Geldbeträge, Schmuck und Wertsachen zu Hause zu lassen, da wir für deren möglichen Verlust aus dem Krankenzimmer keine Haftung übernehmen können. Ein kleines abschließbares Wertfach steht Ihnen in Ihrem Patientenschrank zur Verfügung.
Bitte bringen Sie nur eine geringe Menge an Bargeld mit.

 

 

So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Uelzen
Hagenskamp 34
29525 Uelzen

Telefon: +49 581 83-0
Telefax: +49 581 83-1004
E-Mail



Über uns