HELIOS Klinikum Uelzen

Unser Leistungsspektrum

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie wird die Diagnostik und operative Behandlung der inneren Organe des Bauchraumes sowie teilweise Thorax und Halses durchgeführt. Unsere Abteilung behandelt alle Erkrankungen an, Magen, Leber, Galle, Nebenniere, Bauchspeicheldrüse, Milz, Dünn-, Dick- und Mastdarm sowie der Schilddrüse und Nebenschilddrüse. Außerdem einige Erkrankungen im Brustkorb, Mediastinum und Lunge.
Hierbei spielt die Behandlung von Tumorerkrankungen mit nach onkologischen Kriterien durchge-führten Eingriffen eine große Rolle. Unsere Patienten profitieren in diesem Zusammenhang stark von unserem Darmzentrum. Entscheidend ist dabei die enge Zusammenarbeit mit der internistischen Abteilung sowie spezialisierten Onkologen, Radiologen und Strahlentherapeuten. Diagnostik, Therapie und Nachbehandlung werden im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz besprochen. Diese stellt den kommunikativen Dreh- und Angelpunkt des Darmzentrums dar.

Ein Schwerpunkt mit besonderer Erfahrung besteht für Erkrankungen und operative Behandlung der Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere („Endokrine Chirurgie“).

Viele Operationen im Bauch werden heute in „Schlüsselloch-Technik“ vorgenommen. Diese minimal-invasiven Eingriffe (MIC) führen wir in einem sehr hohen Prozentsatz durch.

In unserer proktologischen Sprechstunde erfolgt die Untersuchung und Operationsplanung  bei Erkrankungen des Afters und des Enddarmes.


Leistungsspektrum – offene Operationen

  • Magen
  • Dünn- und Dickdarm, Mastdarm
  • Bauchspeicheldrüse
  • Leber
  • Gallenwege
  • Leistenbrüche, Bauchwandbrüche 
  •  Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere
  • Bestimmte Erkrankungen an Brustkorb, Lunge, Mediastinum
  • Sämtliche proktologische Operationen, wie z.B. bei Hämorrhoiden, Abszess, Fistel, Fissur, Tumor
  • Weitere Spezialgebiete sind die Therapie von Bauchfellentzündungen und septischen Er-krankungen im Bauchraum (Etappenlavage).

 

Leistungsspektrum – Minimal Invasive Chirurgie (MIC)

  • Gallensteinleiden
  • Blinddarmentzündung
  • Leistenbrüche (TAPP), Bauchwandbrüche (IPOM)
  • Dick- und Dünndarmerkrankungen (laparoskopisch assistierte Darmteilresektionen)
  • Entzündung der unteren Speiseröhre/Refluxkrankheit (laparoskopische Fundoplicatio)
  • Diagnostische Bauchspiegelung mit Lösung von Verwachsungen
  • Operationen am Magen. Erkrankungen von Mediastinum, Brustkorb, Lunge (Mediastinoskopie, Thorakoskopie)
  • Tumorerkrankungen des Enddarms (TEM = Schlüssellochoperation durch den After)
  • Ambulante Operationen


 
Ambulante Operationen

Ambulante Eingriffe ermöglichen es, dass Patienten am Tag der Operation wieder in ihr vertrautes häusliches Umfeld zurückkehren.

Unser Angebot an ambulanten Eingriffen umfasst zum Beispiel die Operationen der Leistenbrüche und zum anderen die Portimplantationen jeweils in örtlicher Betäubung.

Darmzentrum

Kennzeichnend für das Darmzentrum ist die enge und verzahnte Zusammenarbeit mit der internistischen Abteilung sowie spezialisierten Onkologen bei Diagnostik, Konzepterstellung für die Therapie und Nachbehandlung im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz. Diese stellt den kommunikativen Dreh- und Angelpunkt des Darmzentrums dar. Es wird Sorge getragen, dass Patienten fachübergreifend und umfassend betreut werden.
Das schließt auch die Nachsorge mit ein.

Hohe Standards

  • Hohe Sensitivität
  • Vernetzung (ambulant, stationär)
  • Enge interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Nachbetreuung und Nachsorge aus einer Hand
  • Stets die neuesten Richtlinien der onkologischen Therapien
  • Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse

 

 

 



Über uns