HELIOS Hanseklinikum Stralsund

Anästhesie, interdisziplinäre Intensivmedizin & Schmerztherapie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

sehr geehrte Angehörige,

 

viele Operationen, Untersuchungen und diagnostischen Eingriffe können nur mit Hilfe einer Narkose durchgeführt werden. Die Sicherstellung der anästhesiologischen Versorgung im OP und an zahlreichen anderen Arbeitsplätzen gehört deshalb zu den wichtigsten Aufgaben unserer Abteilung. Die Planung des Anästhesieverfahrens, Allgemein- oder Regionalanästhesie, erfolgt in Absprache mit den operierenden Fachabteilungen. Selbstverständlich nehmen wir auf Ihre besonderen Wünsche Rücksicht und legen das Anästhesieverfahren deshalb gemeinsam mit Ihnen oder Ihren Angehörigen in der Anästhesiesprechstunde fest.

 

Eine Besonderheit unserer Klinik ist die kontinuierliche Überwachung der Narkosetiefe, die wir an jedem Arbeitsplatz im OP durchführen. Eine unerkannte Wachheit während einer Operation ist damit nahezu ausgeschlossen.

 

Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen gehören zu den häufigsten Klagen nach einer Operation. Damit Sie nach der Operation schmerzfrei und ohne lästige Übelkeit oder quälendes Erbrechen wieder aufwachen, beginnen wir bereits im OP, noch vor dem Auftreten von Symptomen, mit einer präventiven Therapie. Die Schmerztherapie führen wir nach der Operation gemeinsam mit den operierenden Ärzten fort.

 

Sollten Sie nach der Operation eine etwas intensivere Überwachung benötigen, verlegen wir Sie nach der Operation auf die Intensivtherapiestation (ITS). Dort werden Sie von den gleichen Ärzten, die Sie möglicherweise schon in der Anästhesiesprechstunde oder im OP kennen gelernt haben, weiter betreut.

 

Mein Team und ich stehen Ihnen für alle Auskünfte gerne zur Verfügung. Bei uns sind Sie in guten Händen.

 

 

Ihr Dr. Jörg Werner

Chefarzt

Dr. med. Jörg Werner

Chefarzt
Tel.: 03831 35 1750
Fax.: 03831 35 1755
E-Mail senden


Über uns