HELIOS Kliniken Schwerin

Leistungsspektrum

Tumorentitäten:

·         Ovarialkarzinom (Bösartige Neubildung der Eierstöcke)

·         Endometriumkarzinom (Bösartige Neubildung des Gebärmutterkörpers)

·         Zervixkarzinom (Bösartige Neubildung des Gebärmutterhalses)

·         Vaginalkarzinom

·         Vulvakarzinom

Schwerpunkte:

·         Diagnostik und Therapie der gynäkologischen Krebsarten, regelmäßige Beratungen der Behandlungspartner in der interdisziplinären Tumorkonferenz

·         Chirurgie: minimal invasive Verfahren (totale laparoskopische Hysterektomie, TLH), Längs- und Querschnitt-Laparotomien, Debulking-Operationen, enge zusammenarbeit mit der Urologie und Vizeralchirurgie

·         Wächterlymphknotenverfahren („Sentinelnode“) in Zusammenarbeit mit der Nuklearmedizin

·         moderne Chemo- und Antikörpertherapie im Rahmen von zertifizierten Studien

·         operative und medikamentöse Therapie bei Rezidiven und Metastasen in Zusammenarbeit mit der Chirurgie, Onkologie, Orthopädie, Strahlentherapie, Thoraxchirurgie

·         psychoonkologische Betreuung und Begleitung

·         enge Zusammenarbeit mit der Palliativmedizin

·         Einbeziehung der Patientinnen in die Therapieentscheidung und Zusammenarbeit mit Patientinnen-Initiativen und Selbsthilfegruppen

·         Begleitung und Beratung der Patientinnen durch spezialisierte Ärzte und Schwestern

Interdiziplinäre Zusammenarbeit:

Ein interdisziplinäres Team von Gynäkologen, plastischen Chirurgen, Onkologen, Pathologen, Radiologen, Nuklearmedizinern, Strahlentherapeuten, Psychoonkologen, Palliativmedizinern, Physiotherapeuten und spezialisierten Schwestern arbeitet im Gynäkologischen Krebs Zentrum zusammen um eine optimale, zeitnahe Versorgung und Therapie für die Patientinnen zu ermöglichen. Es wird immer nach den neusten nationalen und internationalen Leitlinien und Standards gearbeitet.

Die wöchentlich interdisziplinär stattfindende Tumorkonferenz gewährleistet eine hervorragende Qualität. Jede erkrankte Frau wird mit den Experten diskutiert und eine individuelle Therapie festgelegt. Viele der Therapien finden im Rahmen internationaler Studien statt.

Eine Chemotherapie wird in unserer Tagesklinik oder bei den kooperierenden Gynäko-onkologen durchgeführt. Sie erfolgt als Tagestherapie, wöchentlich oder im Abstand von 3-4 Wochen. Wir kooperieren mit allen in der Region tätigen Gynäko-onkologen und auch Onkologen.

Die Strahlentherapie erfolgt in der Abteilung für Radioonkologie in der Klinik von Chefarzt Dr. med. Heinrich Annweiler. Telefon Ambulanz der Strahlenklinik: (0385) 520-50 92

Die Nachsorge erfolgt durch die niedergelassenen Frauenärzte, die auch als feste Vertragspartner im Gynäkologischen Krebszentrum mit einbezogen sind.

Dr. med. Andreas Richard Mickan
Oberarzt Frauenklinik
Leiter Gynäkologisches Krebszentrum
Tel. +49 385 520-2300
Fax +49 385 520-2318



Über uns