HELIOS Kliniken Schwerin

Patienteninformation

  • Senologische Ambulanz

Montag bis Freitag 8.00 bis 15.30 Uhr

Terminvereinbarung:

Die Anmeldung der Patienten zur Brustsprechstunde erfolgt über das Chefarztsekretariat.

Telefon: (0385) 520-23 00

alternativ kann die Anmeldung in Ausnahmen auch über die Ambulanz erfolgen

Telefon: (0385) 520-23 05

Der diensthabende Gynäkologe ist 24 Stunden zu erreichen.

 

  • Plastische Chirurgie

Dienstag, Donnerstag 9.00 bis 16.00 Uhr

sowie täglich nach Absprache

Terminvereinbarung:

Telefon: (0385) 343-00 26

 

  • Genetische Beratung bei familiärer Belastung

Montag, Dienstag 8.00 bis 16.00 Uhr

nur nach Absprache

Terminvereinbarung:

Telefon: (0385) 520-27 26

 

 

Jede Patientin erhält beim Abschlussgespräche eine Patientenmappe, in der alle Befundkopien eingeheftet sind.

Absolute Transparenz ist uns sehr wichtig damit z.B. auch bei der Konsultation anderer Ärzte die Informationen korrekt und vollständig weitergegeben werden können

Ablaufbeschreibung:

 

Die Diagnostik im Brustzentrum wird von den Gynäkologen gemeinsam mit den Radiologen durchgeführt. Alle Mammographien werden doppelt befundet, das heißt, jede Mammographie wird von zwei Spezialisten unabhängig voneinander beurteilt. Bei Beratungsbedarf wird der Patient in dem wöchentlich stattfindenden Tumorboard vorgestellt.

Sollte ein abklärungsbedürftiger Befund vorhanden sein, wird nach Möglichkeit eine sofortige Absicherung durch Stanzbiopsie vorgenommen. Bei nur mammographisch sichtbaren Läsionen erfolgt die stereotaktische Vacuumbiopsie.

Bei Gutartigkeit werden in den meisten Fällen Kontrollen zur Absicherung durchgeführt. Bei Bösartigkeit oder Vorstufen, wird schnellstmöglich eine Therapieplanung vorgenommen. Hier ist es uns besonders wichtig, Sie in diese Planung einzubeziehen. Denn nur wenn die erkrankte Patientin die Wege gut erklärt bekommt, kann sie auch Entscheidungen mittragen. Wir führen eine hohe Zahl (> 70 Prozent) an brusterhaltenden Operationen durch, um das Körperbild der Frauen zu erhalten. Auch in Bezug auf die Achselhöhle versuchen wir möglichst wenige aggressive Therapien durchzuführen. Seit 2002 ist die Operation des Wächterlymphknotens als Standard etabliert.

Dr. med. Stephan Henschen

Chefarzt Frauenheilkunde
Tel.: 0385 520-23 00
Fax.: 0385 520-23 18
E-Mail senden

Dr. med. Roland Mett

Chefarzt Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Tel.: 0385 343 00 26
E-Mail senden


Über uns