HELIOS Kliniken Schwerin

Für Mütter in Notlage

Babyklappe

Seit 2005 gibt es eine so genannte Babyklappe an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Sie befindet sich an geschützter Stelle (links neben dem Kinderklinikeingang die Treppe hinunter). Mütter in Notlage können dort ihr Baby anonym in unsere Obhut geben.

Dies ist als letzter Ausweg gedacht.



Geschützte Geburt

Eine geschützte Geburt mit professioneller Begleitung und nachfolgender Inkognitoadoption ist in unserer Frauenklinik möglich. Im Unterschied zur anonymen Geburt, bei der keinerlei Daten angegeben werden müssen, erfolgt bei der vertraulichen Geburt die Übermittlung der Aufnahmedaten im Krankenhaus anonymisiert, in einem versiegelten Umschlag an das Jugendamt (Adoptionsvermittlungsstelle). Diese Daten werden dort bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres des Kindes unter Verschluss gehalten.



Ansprechpartner für Frauen in Not:

AWO Schwangeren und Konfliktberatung, Arsenalstr. 38, 19053 Schwerin,
Tel.: (0385) 56 57 56 oder (0160) 42 42 509

Caritas Schwerin, Schlossstrasse 25, 19053 Schwerin,
Tel.: (0385) 59 05 920

Jugendamt Schwerin, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin,
Tel.: (0385) 54 52 197, (0151) 10 16 81 99

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung der Evangelischen Jugend Schwerin, Am Packhof 8, 19053 Schwerin,
Tel.: (0385) 55 07 500

Kostenloses Hilfetelefon "Schwangere in Not - anonym und sicher"
Tel.: (0800) 4040020

Dr. med. Olaf Kannt

Chefarzt Kinder- und Jugendmedizin
Tel.: 0385 520-26 60
Fax.: 0385 520-26 76
E-Mail senden

Dr. med. Stephan Henschen

Chefarzt Frauenheilkunde
Tel.: 0385 520-23 00
Fax.: 0385 520-23 18
E-Mail senden


Über uns