HELIOS Kliniken Schwerin

Sprunggelenk

Knorpelschäden der Gelenkflächen von Unterschenkel und Sprungbein können längerfristig zum Sprunggelenksverschleiß führen. Bei der Srunggelenksspiegelung (Sprunggelenksarthroskopie) werden stark veränderte Oberflächen mit rotierenden Fräsen (shavern) geglättet.

Bei vollständigem Verlust des Knorpels werden Bohrungen zur Regeneratbildung (Faserknorpel) eingebracht. In seltenen Fällen ist eine Knorpel-Knochentransplantation möglich.

Dr. med. Michael Biedermann

Chefarzt Orthopädie
Tel.: 0385 520-50 00
Fax.: 0385 520-50 02
E-Mail senden


Über uns