HELIOS Kliniken Schwerin

Sprunggelenk

Osteochondrosis dissecans ist eine Erkrankung bei der es zur Ablösung von Knochen und Knorpelteilen  zum Beispiel am Knie- oder Sprunggelenk  kommt. Die Erkrankung entsteht im Wachstumsalter.

Die Diagnostik erfolgt mit Röntgenaufnahmen und mittels MRT.
Die folgenden Operationsverfahren können zur Anwendung kommen: Anbohrung des Herdes zur Reviatlisierung, Refixierung des Dissekates mittels verschiedener Methoden (Kleben, Stiften, Verschrauben), Knorpel-Knochen- Transplantation,  Dissekatentfernung.

Häufig kann über das geeigneteste Verfahren erst während der Operation entschieden werden.

Dr. med. Michael Biedermann

Chefarzt Orthopädie
Tel.: 0385 520-50 00
Fax.: 0385 520-50 02
E-Mail senden


Über uns