HELIOS Kliniken Schwerin

Ellenbogengelenk

Ein Verschleiß (Arthrose) des Ellenbogengelenkes kann u.a. als Unfallfolge, im Ramen rheumatischer Erkrankungen oder ohne äußere Ursache auftreten.

Häufig kommt es zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen, manchmal auch zu Blockierungen (Einklemmungserscheinungen).

Durch eine Gelennkspiegelung (Arthroskopie) können unregelmäßige Knorpeloberflächen geglättet werden.
Häufig ist es erforderlich, entzündlich veränderte Gelenkschleimhaut zu entfernen (Synovialektomie).

Durch spezielle Maßnahmen, z.B. arthroskopische Anbohrungen kann die Faserknorpelregeneration angeregt werden.

Dr. med. Michael Biedermann

Chefarzt Orthopädie
Tel.: 0385 520-50 00
Fax.: 0385 520-50 02
E-Mail senden


Über uns