HELIOS Kliniken Schwerin

Fußerkrankungen

  • Hallux valgus: Weichteil- und knöcherne Korrektur-Operation
  • Hammer- und Krallenzeh: Gelenkresektion; Grundgelenksmobilisation
  • Verschleiß im Großzehengrundgelenk: Knochenabtragung; Umstellungsoperation; Versteifung (Prothese in Planung)
  • Metatarsalgie/Schwielenbildung bei Spreizfuß: Korrektur der Fehlstellung der Mittelfußknochen, Naht der Gelenkkapsel
  • Morton-Nervenknoten: Freilegung oder Entfernen des Nervenknotens, ggf. Entfernung
  • Fersensporn (Plantarfasziitis): partielle Durchtrennung der Sehnenplatte
  • Haglundferse (Fersenhöcker): Abtragung, ggf. Refixation der Achillessehne
  • Achillodynie: Ausschneidung von erkranktem Sehnengewebe
  • Fortgeschrittener Verschleiß von Fußgelenken: Versteifung des betroffenen Gelenkes
  • Kindlicher Knick-Plattfuß: Aufrichtungsoperation durch Rückfußimplantat, Einlagenversorgung
  • Erwachsenen-Knick-Plattfuß: Sehnenrekonstruktion, Korrektur der Fehlstellung; ggf. Versteifung des Rückfußes
  • Klumpfuß und Hohlfuß: Sehnenersatzoperationen, knöcherne Korrekturoperationen
  • Nervenengpasssyndrome: Freilegen des Nervens
  • Sprunggelenksinstabilität: Bandrekonstruktion, Stabilisierungsoperation
  • Rheumatische Fußdeformität: Rekonstruktion mit Gelenkresektion/Versteifung
  • Durchblutungsstörung: nach Gefäßrekonstruktion ggf. Teilamputationen des Fußes
  • Diabetisches Fußsyndrom: Schuhanpassung; Korrektur von druckstellen- begünstigenden Fehlstellungen; Teilamputationen

Dr. med. Michael Biedermann

Chefarzt Orthopädie
Tel.: 0385 520-50 00
Fax.: 0385 520-50 02
E-Mail senden

Leitender Oberarzt
Dr. med Thomas Köhler

Telefon: (0385) 520-50 00
Telefax: (0385) 520-50 16

E-Mail senden



Über uns