HELIOS Kliniken Schwerin

Tumorchirurgie

Haut und Schleimhauttumore des Gesichts und der Mundhöhle haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. Sicherlich ist die Sonnenstrahlung bei den Einen und Alkohol und Tabak bei den Anderen ein Risikofaktor. Aber auch Launen der Natur treten in allen Altersbereichen auf.

Sowohl Haut, als auch Schleimhaut liegen unmittelbar den knöchernen und zahntragenden Strukturen des Gesichts an, weshalb sie bereits bei geringstem Verdacht den Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen aufsuchen sollten. Besonders im frühen Stadium der Erkrankung sind die Heilungschancen am besten.

Aufgrund der unspezifischen Symptome der Schleimhaut in der Mundhöhle gehen Patienten oft erst zu spät zum Arzt / Zahnarzt.

Bei bestätigtem Verdacht auf einen bösartigen Tumor führen wir eine umfassende Untersuchung mit modernster Diagnostik durch. In einem persönlichen Gespräch schlagen wir Ihnen ein individuelles aber auch stadiengerechtes Therapiekonzept vor.

Je nach Stadium muss die operative Behandlung durch eine Strahlen-, bzw. Strahlenchemotherapie und eine plastisch rekonstruktive Maßnahme ergänzt werden.

So erreichen Sie uns

HELIOS Kliniken Schwerin

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Wismarsche Straße 393-397

19049 Schwerin

Prof. Dr. med. Dr. dent. Reinhard Bschorer

Chefarzt Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie
Tel.: 0385 520-30 80
Fax.: 0385 520-30 77
E-Mail senden


Über uns