HELIOS Kliniken Schwerin

Zentrale Notaufnahme

Chefarzt Dr. Michael Selbach
Leitender PflegerThomas Uhl 
Kontakt Tel. (0385) 520-21 97 

 

Der Einzugsbereich der ZNA umfasst die Region Westmecklenburg sowie Teile Nordwestbrandenburgs. Die ZNA wird von mehreren Standorten der Luftrettung primär angeflogen.

Räumlich gliedert sich die ZNA in drei Schockräume (inklusive Notfall-OP), zwei chirurgische Eingriffsräume, zehn Intensivüberwachungsplätze, neun Untersuchungszimmer und eine Röntgenabteilung.

Die Abteilung wurde von den entsprechenden Fachgesellschaften als Bestandteil eines "Überregionalen Traumazentrums" sowie als "Chest Pain Unit" (Brustschmerz-Einheit) zertifiziert. Darüber hinaus ist sie überregionale Anlaufstelle für Schlaganfallpatienten und Vergiftungsnotfälle.

Die Ärzte der ZNA rekrutieren sich aus den Kliniken für Anästhesiologie und Intensivtherapie, der Inneren Medizin, der Traumatologie und der Neurologie. Bei Bedarf werden Ärzte aus Spezialfachrichtungen hinzugezogen.

Der Charakter der ZNA gewährleistet neben der allgemeinen medizinischen Notfallversorgung eine unmittelbare Durchführung erweiterter intensivtherapeutischer Maßnahmen sowie anästhesiologischer Verfahren zur Akutschmerztherapie.

Das medizinische Spektrum der behandelten Patienten spiegelt sich in den Fachbereichen der HELIOS Kliniken Schwerin wider.

Die Behandlung erfolgt grundsätzlich dringlichkeitsorientiert nach den Kriterien des Manchester Triage Systems.

Die ZNA ist Basis für ein, über 24 Stunden besetztes Notarzt-Einsatz-Fahrzeug.

Räumlich unmittelbar an die ZNA angegliedert ist der Kassenärztliche Notfalldienst (KÄND) der Stadt Schwerin. Dies hat den Vorteil, dass sich die ZNA vornehmlich auf schwer kranke Patienten konzentrieren kann.

weitere Informationen zur Zentralen Notaufnahme finden Sie hier!

 

 

Dr. Michael Selbach

Chefarzt ZNA
E-Mail senden


Über uns