HELIOS Klinik Schloss Schönhagen

Hygienemanagement

Nicht nur die Patientenzufriedenheit, sondern auch die Patientensicherheit ist der HELIOS Rehaklinik Schloss Schönhagen ein großes Anliegen. 

 

Deswegen hat der Faktor "Hygiene" bei uns eine hohe Priorität. Wir schützen unsere Patienten durch folgende Maßnahmen vor vermeidbaren Infektionen:

 

HELIOS Konzernregelung Hygiene:

Sie ist für unsere Klinik und Mitarbeiter verbindlich und basiert auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Sie schreibt unter anderem die Händedesinfektion für Ärzte und Pflegepersonal vor, und zwar vor und nach Kontakt am Patienten.

 

Dokumentation:

 

Täglich wird in unserer Klinik dokumentiert, ob Patienten mit einem der wichtigsten Erreger wie z.B. MRSA besiedelt oder infiziert sind.

 

Screening:

 

Patienten mit hohem Risikopotenzial werden bei der Klinikaufnahme auf bestimmte Erreger getestet (z.B. durch Abstriche von Nasen, Rachen, Wunde, Stuhl und Urin).

 

Hygienepersonal:

 

Verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung der Krankenhaushygiene ist speziell geschultes Personal: Dazu gehören Hygienefachschwestern und -pfleger, Krankenhaushygieniker sowie die Hygienebeauftragten der Kliniken.

 

Zu den Aufgaben des Hygieneteams gehören:

 

  • die Patienten im Krankenhaus vor vermeidbaren Infektionen zu schützen
  • frühzeitiges Erkennen und epidemiologische Ermittlung bei Ausbrüchen
  • Beratung bei der Durchführung von Isolationsmaßnahmen
  • Begehungen und Hospitationen aller patientenbezogenen Bereiche auch bei Visiten
  • Fortbildung und Schulung für das gesamte Klinikpersonal
  • Krankenhaushygienische Untersuchungen

Hier finden Sie eine Tabelle für die HELIOS Rehaklinik Schloss Schönhagen, in der aufgezeigt ist, wie viele Patienten einen  Erreger in die Klinik mitgebracht haben oder erst in der Klinik erworben (nosokomial) haben. Es sind 32 Erreger aufgelistet.

 

Bitte beachten Sie, dass es trotz aller Bemühungen zu Infektionen kommen kann. Von den ca. 600.000 Infektionen in deutschen Krankenhäusern durch Keime, können rund 400.000 nicht vermieden werden.

 

 

 

Kontakt

Qualitätsmanagementbeauftragter

Falk Mühlhausen

Telefon: (04352) 80 8770

E-MAIL



Über uns