HELIOS Klinikum Schleswig

Station für Sucht und psychische Störungen

Auf der Station P202 werden 19 Behandlungsplätze angeboten. Viele Patientinnen und Patienten haben neben einer psychischen Störung auch eine Suchterkrankung. Hier begegnen wir insbesondere Suchtmitteln wie Alkohol, Haschisch und Benzodiazepinen, aber zunehmend auch sogenannten harten Drogen wie z.B. Amphetamine,Halluzinogene und Heroin. Diese Doppeldiagnose ist eine Herausforderung in der Diagnostik und Therapie dieser Krankheiten.

Hierdurch wird das von uns angebotene Therapiekonzept erforderlich, das die Behandlung beider Erkrankungen in angemessener Weise berücksichtigt.

 

Diagnostik

  •  psychiatrisch
  •  körperlich (mit Abklärung internistischer und neurologischer Störungen)

 

Therapeutisches Angebot


Es besteht ein Basisprogramm für alle Patienten, das zur Förderung von sozialer Orientierung, Wahrnehmung und Handlungsfähigkeit dient (tägliche Gesprächsrunden, Zimmerdienst, Sozialtraining, Führen eines Befindlichkeitsbuches, Sport etc.). Darüber hinaus erhält jeder Patient individuell verordnete therapeutische Bausteine.

Dazu gehören:

  •  Psychoedukative Gruppenarbeit mit schizophren und schizoaffektiv erkrankten Menschen (nach dem PEGASUS-Konzept)
  •  Psychoedukatives Gruppenprogramm zur Suchtinformation (PEGSI)
  •  Psychopharmakologische Behandlung
  •  Ergotherapie
  •  Musiktherapie
  •  Kraftsport
  •  Konzentrationstraining
  •  Skillstraining
  •  Therapeutische Intervision mit Symbolen
  •  Progressive Muskelrelaxation
  •  Autogenes Training

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Funktionsoberärztin

Esther Drewsen
Telefon: (04621) 83-1408 

E-MAIL

Stationsleitung

Randy Thomsen
Telefon: (04621) 83-1417

E-Mail



Über uns