HELIOS Klinikum Schleswig

Polytraumaversorgung

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie versorgt etwa 30 schwerverletzte Patienten im Jahr. Als Mitglied des Trauma-Netzwerkes Schleswig-Holstein sind wir als regionales Trauma-Zentrum zertifiziert.

Das Traumanetzwerk Schleswig-Holstein hat insbesondere das Ziel der Verbesserung der flächendeckenden Versorgung schwerverletzter Patienten durch verbesserte Kommunikation, abgestimmte Versorgungsstandards und qualitätsgestützte Kooperation zwischen den beteiligten Kliniken. Dies beinhaltet für uns als regionales Trauma-Zentrum die umfassende Notfall- und Definitiv-Versorgung von Schwerverletzten unter Vorhaltung ausreichender Intensiv- und Operationskapazitäten.

Die apparativen und personellen Ressourcen umfassen die jederzeit verfügbare Facharztkompetenz zur Versorgung komplexer Unfallverletzungen unter Beteiligung verschiedener Fachdisziplinen. Zwischen den einzelnen Fachbereichen, insbesondere den Kliniken für Anästhesie, Allgemein-, Thorax- und Gefäßchirurgie, besteht eine enge und gute Zusammenarbeit.

Das HELIOS Klinikum Schleswig ist jederzeit 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr für die Versorgung eines schwerverletzten Patienten bereit.

 

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Diakonissenkrankenhaus Flensburg als nächstgelegenes überregionales Trauma-Zentrum der höheren Versorgungsstufe und mit dem Universitätsklinikum Kiel.



Über uns