HELIOS Klinikum Schleswig

Diagnostik

Unsere Untersuchungsmethoden

Aufgrund der komplexen Funktionen von Gehirn, Rückenmark und peripheren Nerven erfordert die Feststellung von neurologischen Erkrankungen neben der eingehenden neurologischen körperlichen Untersuchung, viele technische Zusatzuntersuchungen. Mit Hilfe dieser Untersuchungen werden die neurologischen Ärzte in die Lage versetzt, eine Krankheitsvermutung zu bestätigen oder auszuschließen.

Die modernen bildgebenden Untersuchungen (CCT und MRT) ermöglichen einen Einblick in das menschliche Gehirn und in die Strukturen von Rückenmark, Nervenwurzeln, Nervengeflechten und Muskulatur. Weiterhin ermöglichen computergestützte Messverfahren, Aussagen über die Beschaffenheit von Nervenbahnen sowie Hirn und Rückmark, sowie den peripheren Nerven, zu machen. Laborchemische und elektrophysiologische Untersuchungsmöglichkeiten der Muskulatur vervollständigen dieses Spektrum.

Die Neurologische Klinik ist auf dem neuesten technischen Stand der neurologischen Medizin-Forschung. Sie verfügt über die Möglichkeiten der modernen Bildgebung wie MRT und CCT, Möglichkeit der Gefäßdarstellung, elektrophysiologischen Untersuchung von Nervenbahnen, Hirn und Rückenmark sowie im Bereich der peripheren und Beinnerven, moderne Ultraschalluntersuchungen der hirnversorgenden Gefäße außer- und innerhalb des Schädels und ergänzende internistische und radiologische Untersuchungsmethoden. Von daher ist die Neurologische Klinik in der Lage, einen bestmöglichen medizinischen Service und eine auf die entsprechenden neurologischen Krankheitsbilder abgestimmte Diagnostik und Therapie anzubieten.



Über uns