HELIOS Klinikum Schleswig

Kinderpsychiatrie

Die Abteilung für Kinderpsychiatrie verfügt über ein differenziertes Angebot.
47 Behandlungsplätze verteilen sich über drei Stationen.
Die Stationszuordnung erfolgt gestaffelt nach Alter und Problembereich.

Die Stationen haben etwas unterschiedliche therapeutische Schwerpunkte. Kinder werden stationär aufgenommen wenn ambulante oder teilstationäre Maßnahmen nicht ausreichen.
Manchmal reicht eine kurze Krisenintervention, viele Kinder bleiben länger, im Schnitt sechs bis acht Wochen.

 

Bei den Kindern bestehen erhebliche seelische Belastungen, auf die sie mit unterschiedlichen Verhaltensproblemen reagieren.
Dazu können aggressive Verhaltensweisen, Rückzug, Schulverweigerung usw. gehören.
Viele Kinder kommen wegen des Verdachtes auf hyperkinetisches Verhalten, wegen Einnässens, Einkotens oder Stimmungsproblemen.

 

Mit den Eltern zusammen werden Ziele für den Aufenthalt aufgestellt, und die ungefähre Behandlungsdauer abgesprochen. Im weiteren Verlauf erfolgt dann die vertiefte Diagnostik mit Verhaltenbeobachtung im Alltag, ärztlichen und psychologischen Untersuchungen.

Unser Team 

Das Behandlungsteam besteht aus Ärzten, Diplom-Psychologen, Musik-, Kunst-, Bewegungs- und Ergotherapeuten, Heilpädagogen, Diplom-Sozialpädagogen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und Erzieher/innen.

Der Behandlungplan

ergibt sich aus den Befunden.
Kombiniert werden

  • verschiedene Einzel- und Gruppentherapien,
  • kreative Therapien
  • und Bewegungstherapie.

Hinzu kommen Familienberatung oder Familientherapie, wenn nötig auch Medikamente.

 

Tagsablauf

Ein kindgerechter strukturierter pädagogischer Rahmen bildet die Alltagsgrundlage. Der Alltag wird den Stärken des Kindes angepasst und in den Behandlungsplan integriert.

 

Natürlich können Eltern ihr Kind besuchen. Nach einer gewissen Behandlungszeit werden die Behandlungsfortschritte durch Besuche zu Hause erprobt.

 

Schule

Der Klinik ist eine Schule angeschlossen. Der Lehrplan wird an die individuelle Situation des Kindes angepasst. Oft ist es das erste Ziel, dass Kinder überhaupt wieder zur Schule gehen und am Unterricht teilnehmen. Bei anderen dient der Aufenthalt der schulischen Beratung oder sogar der Weitervemittlung des aktuellen Lehrstoffes. Ziel ist die Reintegration des Kindes in den regulären Schulbetrieb nach Beendigung des Klinikaufenthaltes.

Stationen

K 2
Kinder von 10 bis 13 Jahren
Telefon: (04621) 83-1722

 

K 6
Kinder von 5 bis 10 Jahren
Telefon: (04621) 83-1694

 

 



Über uns