HELIOS Klinikum Schleswig

Klinik für Forensische Psychiatrie

Gesetzliche Grundlage für die Behandlung bildet das Maßregelvollzugsgesetz des Landes Schleswig-Holstein.

 

Das HELIOS Klinikum Schleswig führt als beliehener Unternehmer für das Land Schleswig-Holstein die hoheitliche Aufgabe des Maßregelvollzuges durch und unterliegt der Fach- und Rechtsaufsicht des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung.

 

Behandelt werden Patienten mit Störungen aus dem gesamten Spektrum der psychiatrischen Diagnosen, die aufgrund einer psychischen Störung straffällig wurden.

 

Behandlung in der Klinik für Forensische Psychiatrie 

  • Deliktbezogene Psychotherapie
  • Zeitnahe und wiederkehrende und einzelfallbezogene Risikoeinschätzung
  • Fokussierung auf kriminologische und psychiatrische Risikofaktoren
  • Verantwortung für Lockerungsentscheidungen
  • Regelmäßige gutachterliche Stellungnahmen für die Justiz
  • Fallsupervision
  • Teamsupervision
  • Psychiatrische Pharmakotherapie
  • Ärztliche und psychologische Bezugstherapie
  • Suchttherapeutische Gruppenangebote
  • Psychoedukation für schizophrene Patienten
  • Komplementäre Therapieangebote /Ergotherapie, Arbeitstherapie, Sporttherapie, Musiktherapie, Tanztherapie
  • Bezugspflege
  • Miliutherapie (Stationsregeln, Dienst, Gesprächsgruppen)
  • Soziales Kompetenztraining
  • Angehörigengespräche
  • Erwachsenenbildung
  • Sprachunterricht für Migranten
  • Soziale Einzelfallhilfe
  • Berufliche Wiedereingliederung
  • Gestaltung des sozialen Empfangsraumes
  • Ambulante Nachsorge

§

 

 

Leiter des Maßregelvollzuges Chefarzt 

Andreas Gehrke


Telefon: (04621) 83-1350

FAX:           (04621) 83-4941

 

E-Mail

Dezernent des Maßregelvollzuges

Perry Wittern

Telefon: (04621) 83-1010

E-MAIL

Pflegedirektorin

Inke Asmussen

Telefon: (04621) 83-1827

E-MAIL

 

Klinik für Forensische Psychiatrie

Neufelder Weg 18-20

24837 Schleswig



Über uns