HELIOS Klinikum Schleswig

Tipps für Ihren Beckenboden

Tipp 1

Atemwahrnehmung
Setzen Sie sich aufrecht auf einen Hocker. Legen Sie beide Hände auf den Bauch. Atmen Sie langsam durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Spüren Sie dabei die Bewegung der Bauchatmung nach.

Tipp 2

Heben und Tragen
Heben Sie stets rückengerecht und in Kombination mit der Ausatmung und dem Anspannen der Beckenbodenmuskulatur.

 

 

 

Tipp 3

Beckenbewegung
Setzen Sie sich aufrecht auf einen Sitzball oder einen Hocker mit einer weichen Decke. Kippen Sie Ihr Becken nach vorne und atmen Sie ein (der Bauch wird lang). Richten Sie Ihr Becken wieder auf und atmen Sie aus (der Bauch wird kurz).

Tipp 4

Hoch die Hände!
Sitzen Sie bequem? Atmen Sie ein und strecken Sie Ihre Arme in die Luft. Beim Ausatmen kommen Ihre Beckenbodenmuskeln in Bewegung. Entspannen nicht vergessen!

Tipp 5

Stehen Sie nicht einfach so herum!
Zu langes Stehen ist pure Belastung für Ihren Beckenboden. Spannen Sie Ihre Unterleibmuskeln an.

Infos und Terminvergabe

Unsere Spezialisten beraten Sie gern!

Telefon: (04621) 812-1271

 

 



Über uns