HELIOS Klinik Schkeuditz

Minimalinvasive operative Therapie

Für die operative Therapie des Uterus myomatosus, der Adenomyosis uteri mit Beschwerden oder dysfunktionellen Blutungsstörungen, bietet sich derzeit ein breites Spektrum.

Hierbei vermeiden wir zunehmend bewusst den transabdominalen Zugangsweg (Unterbauchquerschnitt) zur Durchführung der Hysterektomie und nutzen alle Vorteile des minimalinvasiven Operierens durch technische Zusatzverfahren, wie z. B. das endoskopische Morcellement von Myomen zur Vorbereitung der Hysterektomie.

Für die Realisierung solcher Eingriffe steht ein entsprechend ausgebildetes und mit allen technischen und organisatorischen Voraussetzungen ausgestattetes Team bereit.

Bevorzugte OP-Verfahren:

  • Vaginale Hysterektomie
  • Totale laparoskopische Hysterektomie (TLH)
  • Laparoskopische suprazervikale Hysterektomie (LASH) unter Belassung des Zervixstumpfes
  • Laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie (LAVH)

Kontakt

Frauenheilkunde & Geburtshilfe
kommissarische Leitung
Leitende Oberärztin
Dr. med. Marina Schilinski

Leipziger Straße 45
04435 Schkeuditz

Telefon: (034204) 80-84 02
Telefax: (034204) 80-84 03
E-MAIL



Über uns