HELIOS Klinikum Salzgitter

Uro-Gynäkologie: Deszensus und Inkontinenz

 

In diesem, in der gynäkologischen Praxis besonders sensiblen Bereich ist es äußerst wichtig, den Patientinnen in enger Kooperation mit ihren behandelnden Frauenärzten und Urologen eine nachhaltige und langfristige Betreuung zu gewährleisten.

 

Hierzu ist insbesondere eine detaillierte Diagnostik, fundierte Beratung sowie konservative Behandlungskonzepte als auch individuell ausgerichtete und schonende Operationsverfahren und nicht zuletzt eine umfas­sende Nachbetreuung als Grundlage einer erfolgreichen Behandlungsstrategie anzusehen. Um diese Ziele zu verwirklichen, haben wir folgende Konzepte für Sie vorbereitet:

 

  • Krankheitsgeschichte
  • Detaillierte Diagnostik weiblicher Inkontinenzzustände
  • Urodynamik
  • Bild gebende Diagnostik / Sonographie, ggf. auch Röntgen
  • Funktions-/Miktionsprotokolle

 

 

Konservative Therapien von Inkontinenz und Senkungszuständen

 

  • Würfelpessar-Therapie
  • Beckenbodengymnastik
  • Medikamentöse Therapie

 

 

Operative Behandlung von Inkontinenz und Senkungszuständen

Vaginale Operationsverfahren:

  • Operation der vorderen Kolporrhaphie (vordere Scheidenplastik)
  • Scheidenfixation

 

Abdominale Operationsverfahren:

  • Rekonstruktion des seitlichen Beckenbodens
  • Fixierung der vorgefallenen Scheide am Kreuzbein

 

 

TOT/TVT-Implantationen:

Insbesondere bei Belastungsinkontinenzen ist die zusätzliche Unterstützung der Harnröhre durch ein spannungsfreies Vaginalband eine geeignete, minimal invasive Operationsmethode, um die Belastungsinkontinenz langfristig zu behandeln.

 

 

Netzimplantationen

In Ausnahmefällen, insbesondere in der Rezidiv-Situation, also des erneuten Auftretens einer Senkung, kann auch eine Netzimplantation in Erwägung gezogen werden.

 

Nachbetreuung und medikamentös/ psychotherapeutische Unterstützung sind eine Selbstver­ständlichkeit.

 

 

Ihr Kontakt

Dr. med Anna-Maria Kacprzyk

Chefärztin Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Tel.: +49 5341 835-1216
Fax.: +49 5341 835-1879
E-Mail senden

Sekretariat

Elke Kindlein
Tel.: (05341) 835 1215
Fax.: (05341) 835 1879
E-Mail senden


Über uns