HELIOS Klinikum Salzgitter

Minimal invasive Operationen

 

Allgemeines

 

Die minimal invasive Chirurgie der Frauenklinik umfasst das gesamte Spektrum der endoskopisch möglichen Operationstechniken. In vielen Fällen gelingt es dadurch, auch komplizierte Veränderungen an den Geschlechtsorganen ohne einen Bauchschnitt abzuklären und zu behandeln.

 

Eine Vielzahl dieser endoskopischen Eingriffe kann im ambulanten Verfahren erfolgen, welches den großen Vorteil hat, dass die Patientinnen körperlich wesentlich geringer belastet werden und sich dadurch wesentlich schneller erholen und somit auch schneller wieder in den Arbeitsalltag eingegliedert werden können. Damit stellen sich die endoskopischen Operationsverfahren als sehr patientenfreundlich dar.

 

 

Laparoskopische Eingriffe (Bauchspiegelungen)

 

  • Sterilisationen
  • Sterilitätsdiagnostik und –therapie
  • Fertilitäts-Operationen zur Wiederherstellung der Eileiterdurchgängigkeit
  • Adhäsiolysen (Lösung von Verwachsungen bei Unterbauchschmerzen)
  • Organ erhaltende Therapie der Eileiterschwangerschaft
  • Therapie von Eierstockstumoren
  • Gebärmutter erhaltende Operationen (Myomresektion, Korrektur von Fehlbildungen)
  • Hysterektomien (Gebärmutterentfernung) als:
  • Laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie (LAVH)
  • Laparoskopische suprazervikale Hysterektomie (LASH)
  • Totale laparoskopische Hysterektomie (TLH) oder als Reverse TLH.  
  • Sacrokolpopexien (Beseitigung von Senkungszuständen der Scheide)
  • Behandlung der Endometriose (versprengte Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter im Bauchraum mit regelsynchronen Beschwerden)
     

 

 

Hysteroskopische Eingriffe (Gebärmutterspiegelungen)

 

  • Klärung von Blutungsstörungen
  • Sterilitätsdiagnostik und Therapie (Lösung von intrauterinen Verwachsungen oder Septendurchtrennungen)
  • Myomresektion (Entfernung von Muskelknoten aus der Gebärmutterhöhle
  • Polypabtragungen (Entfernung von Polypen aus der Gebärmutterhöhle)
  • Endometriumablation (Entfernung der Gebärmutterschleimhaut zur Verringerung von Regelblutungen
  • Fehlbildungsdiagnostik und Therapie (Septumresektionen)
  • Lost IUD (Entfernung einer bei vaginaler Einstellung nicht mehr auffindbarer Spirale der Gebärmutterhöhle

 

 

Ihr Kontakt

Dr. med Anna-Maria Kacprzyk

Chefärztin Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Tel.: +49 5341 835-1216
Fax.: +49 5341 835-1879
E-Mail senden

Sekretariat

Elke Kindlein
Tel.: (05341) 835 1215
Fax.: (05341) 835 1879
E-Mail senden


Über uns