HELIOS Klinik Rottweil

Gesundheits- und Krankenpflegeschule

Die Krankenpflegeschule bietet 69 Ausbildungsplätze verteilt auf 3 Kurse. Ausbildungsbeginn ist der 1. Oktober eines jeden Jahres.

  

Sozialkompetenz

Durch die Gruppenarbeit während dem Unterricht wird die Teamfähigkeit der SchülerInnen gefördert, in zwei dreitägigen Kommunikationsseminaren werden sowohl gruppendynamische Prozesse angeregt als auch die Kommunikationsfähigkeit gefördert. Sowohl während der Seminare als auch im Unterricht prägten sowohl die Themenzentrierte Interaktion von Ruth Cohn als auch die Grundsätze der Gesprächsführung von Carl Rogers unser pädagogisches Handeln.

Dadurch lernen unsere SchülerInnen, sich in andere Menschen und deren Situationen hineinzuversetzen, ihre Bedürfnisse wahrnehmen und angemessen darauf zu reagieren. Ihr toleranter Umgang miteinander und das Verständnis für unterschiedliche Einstellungen wächst.

Ihre Kommunikationsfähigkeit wird gefördert, sie lernen sich korrekt auszudrücken, anderen zuzuhören und Feedback zu geben. In einem Seminar lernen sie wie Patienten ressourcenorientiert und systemisch beraten werden können.

 

Fachkompetenz

Bei der Vermittlung von Fachinhalten orientieren wir uns an den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen. Durch abwechselnde Unterrichtsmethoden wie Lehrervortrag, Einzel- u. Gruppenarbeit unterstützen wir das individuelle Lernen. Ein Grundkurs in Basaler Stimulation und Kinaesthetics fördert den einfühlsamen und kompetenten Umgang mit den Patienten.

 

Methodenkompetenz

Durch die Begleitung von PraxisanleiterInnen und LehrerInnen wird mit den SchülerInnen die Umsetzung der theoretischen Inhalte in die Praxis geübt. Sie lernen dadurch die zielgerichtete Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Pflegehandlungen an den Patienten, wobei sie ihre Handlungen immer wieder auf die Bedürfnisse und Empfindungen der Patienten abstimmen. Gleichzeitig müssen sie auf neue Veränderungen fachlich korrekt und empathisch reagieren.

 

Personale Kompetenz

Durch regelmäßige Feedback- und Fördergespräche werden die individuellen Stärken und Fähigkeiten der SchülerInnen besprochen, evtl. Unterstützungsmöglichkeiten erörtert und angeboten. Wir verstehen Bildung ganzheitlich, so gehören z. B. auch eine Studienfahrt nach Berlin und Erlebnispädagogik (Kanufahrt) mit zu unserem Ausbildungsprogramm.

Fragen?

Jürgen Rothenberger
Leiter Bildungszentrum
Leiter Gesundheits- u. Krankenpflegeschule

Telefon: 0741-476-2400
E-Mail



Über uns